St. Pölten

Erstellt am 09. März 2018, 10:23

von Wolfgang Zarl

Diözese lädt Jung und Alt zu "Pilgern auf Ostern zu" . Unter dem Motto „Pilgern auf Ostern zu – dem Leben entgegengehen” lädt die Diözese St. Pölten wieder Jung und Alt an verschiedenen Orten zu Pilgerwanderungen ein. Diese werden von ausgebildeten Pilgerbegleitern geleitet.

Jede und jeder ist willkommen, in den letzten Jahren boomte das österliche Pilgern regelrecht, es wird auch gerne von Kirchenfernstehenden angenommen. Heuer werden 12 Strecken beworben.

Pilgerbegleiterin Angela Wippel: „Es gibt gute Impulse, wir singen, beten, jausnen, kehren miteinander ein. Es ist immer eine wunderbare Gemeinschaftserfahrung. Viele sagen uns auch: dieser Tag hat mich verändert, jedenfalls kommt man auf andere Gedanken.“ Das Pilgern fällt in eine Zeit, wenn die Bäume blühen und die Natur nach den Monaten des Winters wieder erwacht. Viele Menschen erfahren ihre nächste Umgebung so neu.

Bischofsvikar Gerhard Reitzinger, Geistlicher Leiter der Pastoralen Dienste, wirbt: „Die Pilgerinnen und Pilger werden Natur als Gottes Schöpfung wahrnehmen. Alles blüht zu dieser Zeit auf, das ist der wunderbare Rahmen.“ Wippel ergänzt aber auch: „Pilgern ist wie das wahre Leben. Wir werden die großartige Umwelt erleben, aber auch Strecken, die vielleicht nicht so schön sind.“

Eine wertvolle Hilfe für die Gestaltung bietet das Wallfahrerheft der Diözese, das im Behelfsdienst der Pastoralen Dienste erhältlich ist (Tel.: 02742 324 3315, Mail: pd.behelfsdienst@kirche.at ).