St. Pölten

Erstellt am 09. Juli 2018, 13:00

von Redaktion noen.at

Nach Raubüberfall: Fotos des Täters veröffentlicht.

LPD NÖ

Bei dem Raubüberfall auf zwei Frauen in deren Wohnung in St. Pölten am vergangenen Freitag hat der Täter u.a. Schmuck und Bargeld erbeutet. Mit einer Bankomatkarte, die ihm ebenfalls in die Hände gefallen war, wollte er nach Polizeiangaben zudem mehrfach in Niederösterreich und Wien Geld beheben.

Entsprechende Fotos sind am Montag über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten veröffentlicht worden. Der Mann ist darauf gut zu erkennen.

Der Täter war am späten Freitagvormittag in ein Mehrparteienhaus in St. Pölten eingedrungen und in der Folge in eine unversperrte Wohnung gelangt. Dabei wurde er von der 79-jährigen Besitzerin und deren 53-jährigen Tochter überrascht (NÖN.at hatte berichtet). Laut Polizei bedrohte der noch Unbekannte die Frauen mit einem Messer und attackierte sie mit Faustschlägen. Seine Beute verstaute er in einem orangefarbenen Rucksack, der später ohne Inhalt in einem Park sichergestellt wurde.

Die Frauen mussten aus der Wohnung befreit werden. Der Täter hatte die Tür von außen versperrt, ehe er das Weite suchte. Mutter und Tochter wurden verletzt und waren schwer geschockt. Sie wurden in das Universitätsklinikum St. Pölten transportiert.

Täterbeschreibung:

Der als südländischer Typ beschriebene Räuber soll 18 bis 25 Jahre alt sein. Er ist schlank und hat eine sportliche Figur. Bekleidet war er am Freitag u.a. mit einem T-Shirt, dunkler Hose und dunklen Sportschuhen. Hinweise auf den Mann werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133-30-3333) erbeten.