Neuer TMS-Direktor Michael Hörhan im Interview . Mit Oktober übernahm Michael Hörhan den Direktorposten von Sissy Nitsche-Altendorfer in der Tourismusschule St. Pölten. Im Gespräch plaudert der 43-Jährige über seine Zielsetzungen, die Vorteile einer „kleinen“ Schule und seine hilfreichen Künste als Magier.

Von Corina Berger. Erstellt am 17. Oktober 2019 (08:32)
Usercontent, Armin Haiderer
Michael Hörhan gemeinsam mit Bildungsdirektor Johann Heuras bei der Dekretverleihung.

NÖN: Sie sind seit 19 Jahren an der TMS. Welche Tätigkeiten haben Sie bisher ausgeübt?
Michael Hörhan: Zu Beginn war ich für die Organisation von Skikursen und Sportwochen verantwortlich. Ebenso unterrichtete ich als begeisterter Pädagoge Mathematik und Sport, um näher bei den Schülern zu sein. Seit 2011 bin ich Administrator und in den letzten Jahren war ich über längere Zeiträume hinweg provisorischer Schulleiter.

Eine neue Leitung bedeutet auch neue Schwerpunkte. Wo wird man Ihre Handschrift erkennen?
Hörhan: Es ist mir ein Anliegen, die ausgezeichnete Arbeit in der Schule weiter zu fördern. Wertschätzender Umgang ist die Basis für unsere Schule. Ich will Unterstützung bieten auf dem Weg zur Abschlussprüfung und zur Matura. Es soll auch weiterhin immer wieder zusätzliche innovative Angebote für unsere Schüler geben.

Die TMS ist ja mit 250 Schülern eine zugegeben kleine Schule. Wo sehen Sie die Stärken?
Hörhan: Genau ebenda in der Größe. Die persönlichen Kontakte zwischen allen Schulpartnern sind leichter umsetzbar. Wir bilden hier für das Leben aus – da unsere Schüler von Anfang an im Kontakt zu Kunden sind, werden sie optimal auf das Arbeitsleben in verschiedensten Bereichen professionell vorbereitet.

Wie schätzen Sie den Stellenwert der TMS in der Schullandschaft ein?
Hörhan: Ich bin der Meinung, dass wir mit unseren speziellen Schwerpunkten ausgesprochen gut positioniert sind und uns ganz deutlich von anderen Schultypen abgrenzen.

Sie sind unter anderem auch als Meister der Magie bekannt. Inwieweit hilft Ihnen das im Schulalltag?
Hörhan: Schon als Lehrer hat es sehr geholfen, den Schülern glaubwürdig weiß zu machen, dass es unmöglich ist, einen Zauberer zu beschummeln. Das wird sich hoffentlich auch im Lehrerteam herumgesprochen haben (lacht).

WORDRAP

Tourismus: Jobgarantie
Schulleitung: Verantwortung
St. Pölten: Kulturhauptstadt
Mehrsprachigkeit: Zukunftschancen
Innovation: TMS
Sport: Unumgänglich
Mathematik: Pi