„Quartier“ ist komplett. Projekt beim Klinikum ist mit Eröffnung von Wohn- und Geschäftshaus fertig.

Von Beate Steiner. Erstellt am 21. Oktober 2019 (16:35)
CORAG
Im „Quartier Zentral“ gibt es 192 Wohnungen für unterschiedliche Ansprüche. Gemeinsam ist den drei Bau-Elementen ein grüner Innenhof.

192 Wohnungen errichtete Immobilien-Entwickler CORAG mit mehreren Partnern im Gesundheitsbezirk südlich des Uni-Klinikums.

Dieses in den vergangenen drei Jahren entstandene „Quartier Zentral“ besteht aus drei Bauteilen mit unterschiedlichen Ausstattungen und in unterschiedlichen Preiskategorien. Verbindendes Element ist ein parkähnlich gestalteter Innenhof. Mit dem Wohn- und Geschäftshaus der Bank Austria Real Invest das Projekt abgeschlossen. Das Gebäude an der Ecke Kremser Landstraße/ Maximilianstraße beherbergt 66 unterschiedlich große Mietwohnungen mit Balkon, Terrasse oder Garten sowie eine große Geschäftsfläche.

CORAG
Das Geschäfts- und Wohnhaus der Bank Austria Real Invest vollendete das Projekt das von Immobilien-Entwickler CORAG geleitete Projekt im St. Pöltner Gesundheitsbezirks.  

„Wir freuen uns, dass wir die Firma Bständig für diese Geschäftsfläche gewinnen konnten“, erklärte Peter Capek, CEO der Bank Austria Real Invest, bei der Eröffnungsfeier für die neue Immobilie. Das Medizinprodukte-Geschäft ist bereits eingezogen. „Hier können wir noch intensiver auf die Wünsche der Kunden eingehen und mit dem erweiterten Produktangebot, dem klimatisierten Verkaufsbereich sowie Kundenparkplätzen in der Tiefgarage ein noch besseres Service bieten“, ist Katharina Bständig-Clementschitsch überzeugt.

Auch Bürgermeister Matthias Stadler ist begeistert, dass das „Quartier Zentral“ in so kurzer Zeit als wichtiger Teil der geplanten Achse von der Altstadt, üer den Hauptbahnhof bis zum Universitätsklinikum entstanden ist. „Für St. Pölten ist dieses Projekt ein wichtiger Schritt zur weiteren Aufwertung des Gesundheitsbezirks“, betonte der Stadtchef.