Rockband „The Attic“ will „auf 2019 aufbauen“. Die vier jungen Musiker von „The Attic“ stehen bei Österreichs größtem Livemusik-Contest kurz vorm Finale.

Von Erna Kazic. Erstellt am 18. Januar 2020 (06:03)
Schlagzeuger Elias Bichler, Sänger und Gitarrist Felix Buchner,Bassist Oliver Hasenzagl und Sänger und Gitarrist Fabio Alfery sind „The Attic“ und spielen am 8. Februar in der Szene Wien.
Tobias

Auf dem Höhenflug befindet sich die St. Pöltner Rockband „The Attic“. Vor sechs Jahren hatten sie ihren ersten Auftritt im Egon, nicht zuletzt spielten sie als Opener der bekannten US-Band „Life of Agony“, und zum Album-Release vergangenes Jahr füllte sich der Freiraum wegen der jungen Musiker wie sonst selten.

Die nächste Herausforderung ist der Bandcontest „Planet Festival Tour“: Am 8. Februar kämpfen sie in der Szene Wien um den Einzug ins Finale. „Das wär allein wegen der Reichweite gut für uns“, sind sich die Bandmitglieder einig. „Wir haben da aber keinen Zwang und schauen, was sich ergibt.“ Das Erfolgsrezept der Musiker: Harmonie.

Seit dem Erfolg ihres Albums habe sich vieles auch spontan ergeben. „Wir haben dann jeden Monat ein Konzert gespielt, und es sind oft auch Leute auf uns zugekommen“, resümieren sie. Die Vollzeit-Studenten wissen aber, dass „The Attic“ derzeit nicht mehr als ein Hobby sein kann: „Andere treffen sich und gehen ins Kino, wir treffen uns im Bandraum. Das taugt uns einfach.“

Für das kommende Jahr sind bereits Gigs fixiert, auch eine Single ist geplant. Und ansonsten: „Wir machen einfach weiter, bauen auf 2019 auf und wollen noch mehr Spaß haben“, schmunzeln sie.