St. Pölten

Erstellt am 13. Dezember 2018, 16:39

von Mario Kern

Saubere Weihnachten: Abfuhr an Festtagen. Müllabfuhr rückt erstmals am 25. und 26. Dezember aus, weil sonst zu viel Unrat liegen bleiben würde.

Symbolbild  |  Bilderbox.com

Zum ersten Mal sind in diesem Jahr die Mitarbeiter der Müllabfuhr auch am 25. und 26. Dezember unterwegs: In bestimmten Teilen der Stadt werden sie am Christtag und am Stefanitag die Gelben Säcke und das Altpapier abholen. An beiden Tagen wird außerdem im gesamten Stadtgebiet der Restmüll eingesammelt.

Für diese Premiere sorgt die Konstellation der Feiertage, erläutert Irene Bartl von der städtischen Abfallwirtschaft. Ein Entsorgungstermin, der auf einen Feiertag fällt, könne regulär nur auf den Freitag davor oder danach verschoben werden. „Das würde diesmal allerdings zu großen Problemen mit den wöchentlich zu entleerenden Müllbehältern führen. Wenn eine Abfuhr zwei oder drei Tage später als üblich stattfindet, fällt schon eine beträchtliche Übermenge an.“ Dieser zusätzliche Unrat liege dann meist herum und müsse händisch eingesammelt werden.

Am 2. und 15. November sowie am 24. Dezember und auch am Silvestertag werde aufgrund der großen Mengen schon seit Jahren Müll entsorgt. In diesem Jahr sei zum ersten Mal auch am 15. August gearbeitet worden. Dass nun Mitarbeiter am 25. und 26. Dezember ausrücken, sei nicht für jedes Jahr geplant. „Nur wenn alle Feiertage auf Wochentage fallen, ist es nicht anders möglich.“ Die Mülllader und Fahrer seien befragt worden, so Bartl. Bei der Einteilung werde darauf geachtet, dass Mitarbeiter nicht an beiden Feiertagen im Einsatz sind.