St. Pölten

Erstellt am 17. Juli 2018, 06:00

von Lisa Röhrer

Stärkere Kontrollen: Radfahrer im Visier. Tempo, Ausrüstung, Alkohol: Polizei verstärkt die Kontrollen.

Radfahrer Symbolbild  |  Shutterstock / ch Lolostock

Wegen des stärkeren Radverkehrs werden in der Stadt jetzt auch die Polizei-Kontrollen verstärkt. „Ich bin an einem Tag zwei Mal aufgehalten worden – einmal wurde mein Rad überprüft, ein paar Stunden später kontrolliert, ob ich etwas getrunken habe“, wundert sich ein St. Pöltner. Und damit ist der 23-Jährige nicht alleine. „Radfahren wird in der Stadt immer mehr zum Problem, wir setzen hier nun einen Schwerpunkt“, informiert Stadtpolizeikommandant Franz Bäuchler.

Überprüft werden das Einhalten von Verkehrsregeln, Geschwindigkeit und Alkoholkonsum. Auf den Sattel schwingen darf sich nur, wer unter 0,8 Promille hat. „Leider fahren die Leute oft stark alkoholisiert. Man hat das Gefühl, viele glauben, wenn sie mit dem Rad fahren, gelten die Vorschriften nicht“, ärgert sich Bäuchler. Das sei ein Grund, warum Radfahrer immer öfter in Unfälle verwickelt seien. Gefahrenstellen habe man bei den Radüberfahrten am Bischofsteich, in der Westbahnallee, der Au- und Eybnerstraße ausgemacht.

Verstärkte Kontrollen sind keine Schikane

Die verstärkten Kontrollen seien keine Schikane, so Bäuchler, sie sollen die Radfahrer an ihre Verantwortung im Straßenverkehr erinnern. „Momentan machen wir das noch präventiv“, erklärt Raimund Schwaigerlehner vom Landespolizeikommando. Nach einer Schonfrist soll bald auch gestraft werden.

Die Kontrollen werden beim Magistrat begrüßt: „Jeder Unfall ist einer zu viel“, meint Radbeauftragter Alexander Schmidbauer. Gefahrenstellen versuche man in Zusammenarbeit mit Land und Polizei, wenn möglich, zu beseitigen. Im Moment werde etwa daran gearbeitet, die Sichtverhältnisse beim Sparkassenpark zu verbessern.

Gleichzeitig arbeite man an der Bewusstseinsbildung. „Schon im Kindergärten werden etwa Fahrsicherheitstrainings gemacht“, betont Schmid bauer.

Umfrage beendet

  • Begrüßt ihr die Rad-Kontrollen?