Suttner-Uni setzt Schritt in Zukunft

Erstellt am 25. Jänner 2023 | 03:44
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8579210_stp04stadt_suttner_uni_jubilaeum_c_jose.jpg
Rektor Peter Pantuček-Eisenbacher (l.) und die künftige Kanzlerin Olivia Kaiser feierten das Jubiläum der Bertha-von-Suttner-Uni mit Bürgermeister Matthias Stadler (2. v. l.) und Landtagsabgeordnetem Martin Michalitsch.
Foto: Bertha-von-Suttner-Privatuniversität St. Pölten
Vierjähriges Jubiläum feierte Suttner-Uni in St. Pölten mit Film im Sinne der Namensgeberin. Zu Gründungsrektor stößt neue Kanzlerin.

Mit einem Abend im Zeichen von Frieden und Solidarität und dem ausgezeichneten Dokumentarfilm „The Game. Spiel zwischen Leben und Tod“ beging die Bertha-von-Suttner-Privatuniversität ihr mittlerweile vierjähriges Bestehen. Die nach der Friedensaktivistin benannte Uni wurde als bewusstes Zeichen des aktiven Engagements für eine neue Chancenkultur in der Gesellschaft, für Dialog und Inklusion gegründet und bietet derzeit Bachelor- und Masterstudiengänge im Bereich Psychotherapie, Soziales und Inklusion – nach dem Start in der Glanzstoff nun am Campus St. Pölten.

Vier Jahre nach Akkreditierung ist nun das Gründungsrektorat beendet. Die Generalversammlung hat auf Vorschlag des Unirats das neue Team für fünf Jahre bestellt. Gründungsrektor Peter Pantuček-Eisenbacher wird ab Mitte Februar Olivia Kaiser als neue Kanzlerin zur Seite stehen. Deren Vorgängerin Silvia Weigl dankte der Rektor für das „hervorragende Management“ des Uni-Aufbaus. „Wir werden in der nächsten Zeit wachsen und wir freuen uns auf weitere Studierende in einem ausgebauten Studienprogramm“, betonte Pantuček-Eisenbacher.

Olivia Kaiser, zuletzt hochschulpolitische Referentin der Arbeiterkammer, freut sich auf die gemeinsame Zukunft: „Die Privatuniversität steht mit ihrer menschenzentrierten und sozialen Ausrichtung für Werte, die auch mich in meinem gesamten beruflichen und privaten Weg angetrieben haben.“

Selbst ein Bild machen kann man sich beim Campus-Rundgang am Donnerstag, 26. Jänner, um 17 Uhr. Näheres gibt es auf suttneruni.at .