Erste St. Pöltner 20er vom Magistrat überwiesen. In den ersten Tagen sind beim Magistrat 300 bis 400 Rechnungen täglich eingelangt. 32.000 Euro sind schon geflossen.

Von Max Steiner. Erstellt am 07. Juli 2020 (15:25)
20 Euro gibt es bei der Stadthilfe von der Rechnung eines St. Pöltner Betriebes zurück.
Wodicka

Seit einer Woche können sich St. Pöltner einen 20er von der Stadt zurückholen. 300 bis 400 Rechnungen von Einkäufen in der Landeshauptstadt langen seit dem Start am 1. Juli pro Tag ein. 1.600 Mal wurde die „Stadthilfe“ bis Montagmittag überwiesen und damit 32.000 Euro, so die ersten Zahlen aus dem Magistrat.

Nur bei sieben Prozent war Telefon-Support nötig

Von rund 500 verschiedenen Betrieben aus dem Lebensmittelhandel, der Gastronomie und generell dem Handel kommt bisher ein Großteil der Rechnungen für die Aktion, mit der die St. Pöltner Wirtschaft unterstützt werden soll. Spitzenreiter in den ersten Tagen ist laut Magistrat ein St. Pöltner Traditionsbaumarkt. Im Durchschnitt liegt der Wert der Einkäufe bei über 60 Euro.

Der Weg zum Magistrat hat bisher bei 93 Prozent aller Einreichungen online geklappt, bei sieben Prozent war telefonische Unterstützung nötig. „Vorsicht ist vor allem bei der richtigen Eingabe der Meldedaten, etwa beim Namen, sowie bei der Leserlichkeit der Rechnung für den Foto-Upload geboten“, erklärt Stadtsprecher Thomas Kainz.

Rechnungen aus der Hosentasche seien manchmal schwer zu erkennen. „Dass der größte Teil der Onlineformulare richtig ausgefüllt ist, belegt, dass unser System sinnvoll und unkompliziert funktioniert“, meint er.

VP will möglichen Rest für Härtefall-Fonds

Weil die ÖVP nicht davon ausgeht, dass die gesamten 500.000 Euro ausgeschöpft werden, regte Vizebürgermeister Matthias Adl indes an, „die Differenz in einen Härtefall-Fonds für St.

Pöltner Betriebe zu stecken“. Die Aktion werde gut angenommen, wie viel also ausgeschöpft wird, könne noch nicht eingeschätzt werden, meint dazu Kainz. Wichtig sei, dass auch die zugesagten Hilfeleistungen der bundesweiten Stellen ankommen.

Umfrage beendet

  • Habt ihr den St. Pöltner 20er schon eingelöst?