Starkregen sorgte in St. Pölten für Behinderungen

Erstellt am 31. Juli 2014 | 16:33
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
20140731_145950.jpg
Foto: NOEN, privat
Massive Regenfälle sorgten Donnerstagnachmittag in St. Pölten für Verkehrsbehinderungen und Überflutungen. Zehn Feuerwehren sind im Einsatz.
Starkregen sorgte innerhalb kurzer Zeit für Probleme auf St. Pöltens Straßen. Der Landhaustunnel war komplett gesperrt, auch in der Unterführung in der Dr. Adolf Schärf-Straße gab es Probleme. Auch in einigen anderen Straßenzügen konnte der Kanal das Regenwasser nicht aufnehmen, sodass das Wasser teilweise über zehn Zentimeter hoch stand.



Im City Center stand die Tiefgarage unter Wasser, die Feuerwehr war mit Auspumparbeiten beschäftigt. Im Einsatz waren zehn Feuerwehren mit 15 Autos. "Die Arbeiten laufen gerade auf Hochtouren, das schlimmste scheint aber überstanden zu sein", so Max Ovecka von der Stadtfeuerwehr.

Update, 18:30 Uhr:

Die Tunnels und Unterführungen sind wieder offen sowie die Auspumparbeiten in der Tiefgarage des CityCenters abgeschlossen.