St. Pöltner Theater-Blick ins Oval Office. Das Landestheater bietet auf seiner Website auch Jelineks „Am Königsweg“.

Von Beate Steiner. Erstellt am 21. November 2020 (03:46)
zVg

„Wir kommen wieder“ strahlt auf der Fassade des Landestheaters. Und unter #wirkommenwieder bietet das Kulturhaus am Rathausplatz während des Lockdowns unterschiedliche Formate, Streams, Werkstattgespräche und Blicke hinter die Kulissen. Mit dabei sind eine digitale Version des „Stadtspaziergangs“ zum jüdischen Leben in St. Pölten und Tim Breyvogels eindringliche Soloperformance „Steilwand“ wird zum „Theaterfilm“.

Zu Friedrich Schillers „Kabale und Liebe“ wird es einen Probenbesuch geben. Und die mit je einem Nestroy-Preis ausgezeichneten Produktionen „Hamlet“ in der Regie von Rikki Henry und „Die Nibelungen“ in der Regie von Mathias Spaan werden gestreamt. „Auch für Schulen planen wir eigene Sonderformate mit Online-Workshops, ausgewählten Streams und vielem mehr“, erklärt Rupert Klima vom Landestheater.

Zum Auftakt von #wirkommenwieder wirft der Landestheater-Stream einen Blick ins Oval Office im Weißen Haus in Washington mit dem Stream von „Am Königsweg“ von Elfriede Jelinek in der Inszenierung von Nikolaus Habjan.

Insgesamt 48 Stunden, von Freitag, 20. November, ab 19.30 Uhr bis Sonntag, 22. November, 19.30 Uhr ist die hochgelobte Inszenierung auf der Website www.landestheater.net frei verfügbar. 2019 reihte die New York Times diese Inszenierung von „Am Königsweg“ unter die fünf besten Produktionen im deutschsprachigen Theater.