St. Pölten: Messerstiche auf Tankstelle, Mann verletzt!. Auf einer Tankstelle nahe der Westautobahn (A1) in St. Pölten ist am Mittwochnachmittag ein Mann durch mehrere Messerstiche verletzt worden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 08. Mai 2019 (15:13)
Werth

Der Tat war ein Streit zwischen mehreren Personen vorangegangen, teilte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner auf Anfrage mit. Zwei Verdächtige wurden vorübergehend festgenommen. Das Opfer wurde ins Universitätsklinikum St. Pölten eingeliefert.

Laut Schwaigerlehner war der mutmaßliche Täter mit einem Auto geflüchtet. Das Fahrzeug wurde im Zuge einer Fahndung in Wilhelmsburg (Bezirk St. Pölten-Land) angehalten. Beide Insassen wurden festgenommen. Die Ermittlungen in dem Fall dauerten am Nachmittag an.

Update 18:15:

Der durch die Messerstiche verletzte Mann ist nach Angaben aus dem Universitätsklinikum St. Pölten stabil, teilte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner mit. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 44-jährigen Österreicher. Die festgenommenen Beschuldigten sind türkische Staatsbürger, beide 40 Jahre alt.

Ein Motiv für die Auseinandersetzung auf der Tankstelle in St. Pölten lag am späten Mittwochnachmittag weiterhin nicht vor. Die Erhebungen würden in den Abendstunden und auch am Donnerstag fortgesetzt, sagte Schwaigerlehner.