A1: Sperriges Wochenende in St. Pölten. Asfinag setzt Arbeiten fort und versucht, Verkehr am Laufen zu halten.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 09. Juni 2021 (04:02)
Die Autobahnauffahrt Süd wird für das Wochenende gesperrt.
Martin Gruber-Dorninger

Tausende Autofahrer nutzen tagtäglich die Autobahnauffahrt auf die A 1 im Süden der Stadt. Am kommenden Wochenende ist diese gesperrt. Die Asfinag führt hier Sanierungsarbeiten durch und setzt die Arbeiten auch am Knoten und der S 33 fort.

23 Millionen Euro nimmt die Asfinag alleine heuer für Maßnahmen im St. Pöltner Stadtgebiet in die Hand. Einen kleinen Teil davon beansprucht die Erneuerung der Fahrbahndecke bei der Süd-Auffahrt Richtung Salzburg. Von Freitag, 11. Juni, 19.30 Uhr, bis Montag, 14. Juni, 5 Uhr, muss deshalb gesperrt werden. Die Umleitung führt über die Anschlussstelle Böheimkirchen. Die Arbeiten werden bis Sonntag, 20. Juni, andauern, nach der Wochenend-sperre wird jeweils eine Fahrspur gesperrt und die Höchstgeschwindigkeit auf 60 km/h reduziert. In dieser Zeit werden etwa 2.500 Tonnen Beton ausgebrochen und gleich wieder in neuen Asphalt eingebaut.

Section Control im Bereich Ratzersdorf

Fortgesetzt werden derweil auch die Maßnahmen im Knoten St. Pölten von der S33 in Fahrtrichtung Salzburg und von der A1 kommend in Fahrtrichtung Krems. Ziel ist ein zweistreifiger Ausbau der Rampen. „Das wird heuer noch abgeschlossen, verspricht Asfinag-Sprecher Walter Mocnik. Weiters werden die Sanierungen der insgesamt neun Brücken finalisiert. Im Knoten St. Pölten und in Ratzersdorf werden auch die Lärmschutzmaßnahmen umgesetzt. Dort wird auch eine Section Control installiert.

„Trotz der umfangreichen Arbeiten sind wir bemüht, in den Hauptverkehrszeiten immer zwei Fahrstreifen für den Verkehr zur Verfügung zu stellen“, betont Mocnik.