Wilhelmsburg: Denk wechselt zu Turmöl

Erstellt am 29. Juli 2022 | 04:33
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8425336_stp30wil_tankstelle_denk.jpg
Brigitte und Wolfgang Denk (links) mit Sohn Daniel bei ihrer Tankstelle, die bis Anfang August auf Turmöl umgestellt wird.
Foto: Inge Moser
An der Tankstelle wird derzeit gearbeitet. In Kürze ist Inbetriebnahme.

„Nicht wie üblich um 20 Uhr, sondern erst gegen 23 Uhr haben wir unsere Tankstelle geschlossen“, erzählt Wolfgang Denk von einer betriebsamen Sonntagnacht. „So viele Urlauber kamen auf der Heimreise vorbei – sogar aus Tschechien –, dass es im Süden wie im Norden von Wilhelmsburg bei den Tankstellen keinen Diesel mehr gab.“

Rege zu geht es aber auf Denks Tankstelle auch so. Bis Anfang August wird umgebaut wegen des Markenwechsels von Shell zu Turmöl. Es kommen Tankautomaten, man kann dann direkt an der Zapfsäule durchgehend 24 Stunden tanken und bar oder mit Karte zahlen. Zur Auswahl stehen Premium-Diesel und Super.

„Auch die Waschanlage ist dann wieder geöffnet“, sagt Denk, auch hier ist künftig Bar- und Kartenzahlung möglich.