Lernen vom Besten im Ferialpraktikum. Der Koch des Jahres Hubert Wallner engagiert zwei TMS-Schüler aus St. Pölten für sein Restaurant am Wörthersee.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 06. August 2020 (03:04)
Fachvorstand Johann Habegger stattete Moritz Lenk, Lara Bertl und Hubert Wallner (von links) einen Besuch ab.
TMS

Sich fortbilden, Geld verdienen und Erfahrungen sammeln – den Sommer nutzen Schüler der Tourismusschule St. Pölten (TMS) für Praktika. Zwei TMS-Schüler, Lara Bertl und Moritz Lenk aus Bergland, wurden gleich von einem der Besten engagiert: Hubert Wallner, von Gault & Millau zum „Koch des Jahres 2020“ gewählt und Patron sowie Küchenchef des „See Restaurant Saag“ in Techelsberg am Wörthersee.

Moritz Lenk ist dort bereits zum zweiten Mal in der Küche im Einsatz, wo er vom Meister persönlich lernen kann. Lara Bertl ist zwar zum ersten Mal dort, erledigt ihre verantwortungsvolle Position im Service, den Commis De Rang, aber mit Bravour. Dabei präsentiert sie den anspruchsvollen Gästen unter anderem die Menüs. „Wir sind begeistert vom tollen Betrieb, und dass wir hier mitarbeiten können. Man lernt sehr viel dazu. Wir werden hier toll unterstützt und geschult. Auch in der Freizeit nimmt man sich Zeit für uns“, berichten die beiden von ihrem zehnwöchigen Praktikum.

Wallner ist selbst Absolvent der Schule und nimmt schon seit einigen Jahren TMS-Schüler als Praktikanten. „Die sind top motiviert und ausgebildet und voll einsetzbar“, zeigt er sich zufrieden mit ihren Leistungen.

Auch TMS-Fachvorstand Johann Habegger nahm seine Schüler bei einer Praxisinspektion unter die Lupe: „Es macht stolz und Freude zu sehen, wie sie sich dort präsentieren.“