Einbruchserie: Fünf Coups an einem Tag. Schmuck und Bargeld erbeuteten jene Täter, die am Martinstag im Stadtteil aktiv waren.

Von Thomas Werth. Erstellt am 15. November 2019 (15:36)
AVN Photo Lab, Shutterstock.com

Der Schock ist groß in Wagram: Zwischen 16.30 Uhr und 22 Uhr stiegen am Montag Einbrecher in gleich fünf Einfamilienhäuser ein. Auf der Suche waren die Unbekannten offensichtlich nur nach Schmuck und Bargeld. Aus drei Häusern konnten sie Diebesgut mitnehmen. Die Räumlichkeiten der anderen beiden durchwühlten sie lediglich und flüchteten, ohne etwas für sie Brauchbares mitzunehmen.

Die Polizei geht bei den Einbrüchen freilich von der Tat einer einzigen Gruppe aus, der „Modus Operandi“ unterschied sich allerdings bei jedem einzelnen Coup.

Bei einem Haus hebelten die Täter die Terrassentür aus, einmal brachen sie ein Fenster auf. Auch über die Balkontür und über ein Kellerfenster verschafften sie sich zutritt. „Einmal schlugen sie sogar ein Fenster ein, um in das Haus zu gelangen. So eine Vorgehensweise kommt normalerweise eher selten vor“, heißt es seitens des Stadtpolizeikommandos, das unter Hochdruck ermittelt.