Wilhelmsburg: Zwei Vandelenakte in einer Nacht

Unbekannte Täter besprühten Auto vor einer Hauszufahrt in Göblasbruck mit Lack und demolierten es mit einem Stein. In der selben Nacht wurde vor einem Mehrparteienhaus in der Lilienfelderstraße in Wilhelmsburg ebenfalls ein Pkw beschädigt.

Erstellt am 08. Januar 2022 | 10:53
Lesezeit: 1 Min

Vandalen trieben in Wilhelmsburg ihr Unwesen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (6. auf 7. Jänner) gegen 2:45 morgens hielt laut Videoüberwachung ein bisher unbekanntes Fahrzeug vor der Hauszufahrt in Wilhelmsburg im Ortsteil Göblasbruck. Ein Mann, der sich mit einer zweiten Person im Fahrzeug befand, sprühte mit rotem Lack das Wort "Sorry" auf die Motorhaube. Danach warf er einen mitgebrachten Stein gegen die Motorhaube und die Windschutzscheibe. Die Spraydose mit dem Lack ließ der Täter liegen. Diese wird derzeit von der Kriminalpolizei untersucht.

Auto vor Mehrparteienhaus demoliert

In der gleichen Nacht kam es auch auf dem Parkplatz vor einem Mehrparteienhaus in der Lilienfelderstraße in Wilhelmsburg zu einem Vandalenakt. Unbekannte Täter demolierten den Seitenspiegel und die Windschutzscheibe eines dort abgestellten Pkw.

Die Polizei Wilhelmsburg ersucht um Hinweise zu den beiden Vorfällen in der Stadtgemeinde.