20 Jahre Wirte-Verein in St. Pölten gefeiert. St. Pöltner Gastro-Lobby erinnert an Zeit der Gründung und gibt Ausblick in die Zukunft.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 16. Oktober 2019 (20:23)

Wirte 3100-Obmann Georg Loichtl lud mit seinem Verein zum Jubiläum ins St. Pöltner Rathaus. Julia Schütze moderierte den Festakt, dem auch Bürgermeister Matthias Stadler und Vizebürgermeister Matthias Adl beiwohnten. Loichtl ließ die ersten 20 Jahre des Wirtevereins Revue passieren. 1999 brachten ein Kärntner Schmankerlmarkt und die Hamburger Fischtage am Rathausplatz bei einigen Wirten das Fass zum Überlaufen.

„Wir nutzten damals eine Aktion der NÖN und gründeten eine eigene Lobby“, erinnert sich Wirte 3100-Obmann Georg Loichtl an den Beginn des Wirtevereins. „Alle großen Veranstaltungen sind damals spurlos an uns vorübergegangen, alles wurde über Vereine und Organisationen abgewickelt. Wir wollten aber zeigen, dass es auch in St. Pölten gute Gastronomie gibt“, so Loichtl. Erster Obmann war Alfred Neuhauser, danach übernahm Leo Graf 17 Jahre lang, seit April hat Loichtl die Funktion inne. Aktuell zählt der Verein 34 Mitglieder.

„Bis zum Ende des Jahres rechne ich mit 40“, zeigt sich Loichtl optimistisch. Und Neuigkeiten gibt es auch, denn Wirte 3100 heißt nun Gastro STP. „Mit dem Untertitel Gastronomie, Hotelerie, Catering, da St. Pölten auch Hotels dazubekommen hat und die sollen auch im Verein abgebildet sein. Seit der Gründung habe sich, laut Loichtl, jedenfalls viel getan: „Die Innenstadt-Gastro ist stark gewachsen, nicht nur die Anzahl hat zugelegt, sondern auch die Qualität.“

Als nächste Ziele hat der Verein vor ein Mitarbeiterhaus zu bauen. „Es ist momentan sehr schwer qualifiziertes Personal zu bekommen. Daher wollen wir Mitarbeitern ein Haus bauen, in dem sie sich die ersten Monate einquartieren können. Es ist der Plan, dass sie dann in St. Pölten bleiben und hier auch sesshaft werden“, erklärt Loichtl. Obendrein will der Verein auch eine Lehrlingsoffensive starten und 2019 dazu nutzen noch mehr „bei den Leuten ankommen“, so Loichtl.

Beim Festakt überreichte der Vorstand von Gastro STP Bürgermeister Matthias Stadler eine Lederschürze und einen Schlegel, womit er künftig die Bieranstiche erledigen kann. Stadler lobte die Gastronomie in seine Stadt: „Gratulation zu den ersten zwei Jahrzehnten, wir haben heute wirklich etwas zu feiern.“