Erntehilfe: Mit dem Traktorschein raus aufs Feld. St. Pöltnerin hat sich für Arbeit in Landwirtschaft gemeldet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. April 2020 (11:22)
Marie Eder hat sich als Erntehelferin auf der Plattform dielebensmittelhelfer.at eingetragen und wird ab April auf den Feldern tätig sein.
privat

„Es ist nicht selbstverständlich, dass die Regale in den Supermärkten voll sind“, erklärt Marie Eder ihren Antrieb, sich als Erntehelferin zu engagieren. Woher Obst und Gemüse kommen, soll sie bald hautnah erfahren. Die St. Pöltnerin ist eine von 7.000 Personen, die sich für diese fordernde Arbeit angemeldet haben. Eder hat sich auf der Plattform
dielebensmittelhelfer.at für den Bereich Landwirtschaft eingetragen.

Sie hofft, in der Nähe ihres Wohnortes eingeteilt zu werden. „Schön wäre es, in einem Betrieb im Pielachtal zu arbeiten, da kenn’ ich mich schon aus“, so Eder. Sie selbst verfügt über einen Traktorführerschein und ist schon gespannt, was sie in ihrem neuen Job erwartet.

Dabei hat sie nicht nur den Lohn im Sinn: „Ich möchte später einmal auf diese Coronavirus-Zeit zurückblicken können und dann behaupten, dass ich etwas für die Gesellschaft getan habe.“