Zimmer brannte aus

Erstellt am 27. Dezember 2010 | 00:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
stp52chronik-brand3-3sp
Foto: NOEN
FEUER / Wohnungsinhaberin (76) rettete sich selbst, 90-Jährige wurde von Rettung geborgen.

stp52chronik-brand3-3sp
Feuerwehrleute beim Löschen der restlichen Glutnester: Die Wohnung brannte total aus.FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. PÖLTEN-STADT
Foto: NOEN

VON ALEX ERBER

ST. PÖLTEN / Jäh unterbrochen wurde der Weihnachtsfriede für Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei am Christtag: In einer Parterrewohnung in der Dr.-Theodor-Körner-Straße war Feuer ausgebrochen.

Der Einsatz selbst verlief dann unkompliziert: Sechs Atemschutztrupps der Florianis drangen in die verqualmten Räumlichkeiten vor und löschten den Brand in Kürze. Die Bewohnerin, eine 76-jährige Pensionistin, hatte sich selbst in Sicherheit bringen können.

Eine betagte Frau im Obergeschoß wurde von den Einsatzkräften der Rettung mit einem Tragetuch aus dem Haus gebracht. Die 90-Jährige blieb unverletzt.

Brandursache dürfte eine brennende Kerze gewesen sein, die sich in der Ecke des Wohnzimmers befand und die Möblierung in Brand setzte. Vom Zimmer blieb nichts übrig, der Schaden bewegt sich ersten Schätzungen zufolge im Bereich einer hohen, fünfstelligen Summe.

Im Einsatz standen die Wehren St. Pölten-Stadt und Wagram mit insgesamt 44 Mann.