Schlagworte

Schlagwort Asfinag

Mödling | 18.02.2019 09:30

„Bei Gießhübl ist ein Hund auf der Fahrbahn“ – das war der Funkspruch, den der Asfinag-Traffic Manager Manfred Pfeiffer gestern Sonntagnachmittag an seine beiden Kollegen Helmut Riedel und Werner Kroisleitner absetzte...

Chronik Gericht | 01.02.2019 10:23

Die Fahrbahnen der Bundes- und Landesstraßen in Niederösterreich sind heute, Freitag, überwiegend trocken bis salznass, in höheren Lagen im Alpenvorland und im Waldviertel gibt es gestreute Schneefahrbahnen.

In Ausland | 24.01.2019 09:19

Fünf Meter Neuschnee im Bereich Tauerntunnel, 4,6 Meter beim Arlberg, 60 Zentimeter Neuschnee in nur zehn Stunden am 14. Jänner – der heurige Rekordwinter bedeutete für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ASFINAG Rekord-Einsätze.

St. Pölten | 23.01.2019 05:53

Asfinag rechnet nach Diskussion der Punkte mit Einspruch bei Bundesverwaltungsgericht.

In Ausland | 18.01.2019 10:29

Asfinag-Chef Klaus Schierhackl wird mit 31. Jänner 2019 seinen Posten räumen und das Unternehmen "auf eigenen Wunsch" verlassen - einen entsprechenden Bericht des "Kurier" (online) hat ein Asfinag-Sprecher der APA bestätigt.

In Ausland | 15.01.2019 09:01

Seit einem halben Jahr wird auf der Ostautobahn (A4) in Wien in Richtung Ungarn bei Überlastung der Pannenstreifen vorübergehend für den Verkehr geöffnet. Das war bis inklusive Sonntag 63 Mal der Fall, ergab eine Anfrage bei der Asfinag. Damit wurde die Maßnahme im Schnitt etwas öfter als alle drei Tage ergriffen. Die mittlere Dauer der Freigabe lag laut dem Autobahnbetreiber bei 50 Minuten.

Chronik Gericht | 05.01.2019 10:36

Winterliche Fahrbahnverhältnisse haben am Samstagvormittag zu einer Totalsperre der Wiener Außenring Autobahn (A21) in Niederösterreich geführt.

Chronik Gericht | 04.01.2019 14:22

Rund 1.500 Mitarbeiter der NÖ Straßenmeistereien stehen bei einem Winterdienst-Volleinsatz jederzeit einsatzbereit zur Verfügung, um für die Sicherheit auf Niederösterreichs Straßen zu sorgen.

Gänserndorf | 04.01.2019 04:00

Straßenbauer rechtfertigen sich mit aufwendigem Behördenverfahren.