Schlagworte für Demokratische Republik Kongo

Schlagwort Demokratische Republik Kongo

In Ausland | 06.06.2019 16:03

Knapp ein Jahr nach dem Beginn des neuen Ausbruchs der gefährlichen Ebola-Epidemie im Kongo ist die Zahl der neuen Ansteckungen pro Woche zurückgegangen. Im April seien im Durchschnitt 126 Fälle pro Woche registriert worden, in den vergangenen zwei Wochen seien es im Mittel noch 88 gewesen, sagte Michael Ryan, Nothilfedirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), am Donnerstag in Genf.

In Ausland | 27.05.2019 14:49

Der Kampf gegen die gefährliche Seuche Ebola im Ost-Kongo wird weiterhin von Angriffen auf Behandlungszentren und Helfer behindert. Im Dorf Vusahiro griffen Dorfbewohner am Samstag eine Gruppe Ebola-Helfer an, ein Hygienespezialist wurde dabei getötet, teilte das kongolesische Gesundheitsministerium mit. Das Gesundheitszentrum in dem Ort wurde ausgeraubt und verwüstet.

In Ausland | 10.01.2019 15:09

Bei Unruhen nach der Präsidentenwahl in der Demokratischen Republik Kongo sind mindestens vier Menschen getötet worden. Zwei Polizisten und zwei Zivilisten seien bei der Niederschlagung einer Protestaktion in einer der Hochburgen des unterlegenen Kandidaten Martin Fayulu getötet worden, berichtete die Polizei am Donnerstag. Offizieller Wahlsieger ist der Oppositionskandidat Felix Tshisekedi.

In Ausland | 24.09.2018 05:34

Der Ebola-Ausbruch im östlichen Kongo hat bereits 100 Menschenleben gefordert. Das teilten die Gesundheitsbehörden am Sonntagabend mit. In der Region Nord-Kivu im Grenzgebiet zu Uganda und Ruanda seien 149 Ebola-Verdachtsfälle gemeldet worden, von denen 118 bestätigt wurden, heißt es in der Erklärung des Ministeriums weiter.

In Ausland | 30.06.2018 12:35

Die Demokratische Republik Kongo will Ölbohrungen in Teilen geschützter Nationalparks erlauben, in denen unter anderem vom Aussterben bedrohte Berggorillas und andere gefährdete Menschenaffen leben. Die Parks sind wegen ihrer einzigartigen Ökosysteme Unesco-Welterbestätten. Zunächst soll es um Probebohrungen gehen.

In Ausland | 17.05.2018 11:47

Das lebensgefährliche Ebola-Virus hat in der Demokratischen Republik Kongo nun auch eine Millionenstadt erreicht. Aus der 1,2-Millionen-Einwohner-Stadt Mbandaka im Nordwesten des Landes, direkt am Kongo-Fluss gelegen, sei ein Fall gemeldet worden, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Donnerstag in Genf mit.