Schlagworte für Demonstration

Schlagwort Demonstration

In Ausland | 23.05.2019 17:16

Führende Mitglieder der Fridays-for-Future-Bewegung rufen zum globalen Generalstreik für mehr Klimaschutz. "Es ist Zeit für uns alle, massenhaften Widerstand zu leisten", schreiben die schwedische Initiatorin der Proteste, Greta Thunberg, und ihre deutsche Mitstreiterin Luisa Neubauer in einem Text, den die "Süddeutsche Zeitung" am Freitag veröffentlichen will.

Chronik Gericht | 23.05.2019 11:01

Zum zweiten Mal werden am Freitag weltweit bei Großdemonstrationen Schüler und Studenten auf die Straße gehen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Auch in Österreich gibt es Proteste: Die größte Kundgebung findet dabei am Wiener Heldenplatz statt. "Wir müssen dringend handeln, um eine globale Klimakatastrophe zu verhindern", hieß es seitens der "FridaysForFuture"-Organisation.

Chronik Gericht | 02.05.2019 09:32

Am Donnerstag, 2. Mai 2019, wird laut ÖAMTC die Demo „Es ist wieder Donnerstag“ ab ca. 18:30 Uhr für erhebliche Staus im Wiener Abendverkehr im Innenstadtbereich sorgen.

In Ausland | 01.05.2019 06:38

Bei einer neuen Kraftprobe zwischen dem selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaido und Staatschef Nicolas Maduro haben sich Regierungsgegner und staatliche Sicherheitskräfte in der venezolanischen Hauptstadt Caracas erneut heftige Auseinandersetzungen geliefert: Demonstranten schleuderten am Dienstag Steine und Brandsätze auf die Beamten.

In Ausland | 30.04.2019 21:37

Zahlreiche Einwohner der venezolanischen Hauptstadt Caracas sind am Dienstag dem Aufruf der Opposition gefolgt und haben sich auf einer Autobahn am Rand des Luftwaffenstützpunktes La Carlota versammelt. Mehrere Soldaten der Nationalgarde schlossen sich ihnen an. Demonstranten und regierungstreue Sicherheitskräfte lieferten sich in der Hauptstadt Caracas schwere Auseinandersetzungen.

In Ausland | 26.04.2019 19:38

Einen Monat vor der Europawahl haben Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel Differenzen in zentralen Fragen eingeräumt. Aus Berlin wurde am Freitag gemeldet, es gebe "gelegentliche Meinungsverschiedenheiten". Macron sprach von "Unstimmigkeiten" mit Merkel unter anderem beim Brexit und der Wirtschaftspolitik.