Schlagworte für Doping

Schlagwort Doping

In Ausland | 11.12.2019 09:53

Trotz der Strafe der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) für Russland will das Land an seinen Vorbereitungen für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio festhalten. Das bekräftigte der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees in Russland, Stanislaw Posdnjakow, am Mittwoch der Agentur Interfax zufolge. Das gelte auch für andere wichtige Wettbewerbe.

In Ausland | 10.12.2019 05:07

Der russische Präsident Wladimir Putin schließt nicht aus, gerichtlich gegen die verhängten Strafen der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) vorzugehen. "Wir müssen uns diese Entscheidung zunächst sehr genau anschauen", sagte Putin nach dem Ukraine-Gipfel in Paris in der Nacht auf Dienstag.

In Ausland | 09.12.2019 12:48

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat Russland für vier Jahre gesperrt. Das WADA-Exekutivkomitee bestätigte am Montag in Lausanne die Empfehlung der unabhängigen Prüfkommission CRC und suspendierte die russische Anti-Doping-Agentur (RUSADA) bis 2023. Athleten des Landes dürfen in diesem Zeitraum nicht unter der russischen Fahne, sondern nur als neutrale Sportler starten.

In Ausland | 05.12.2019 14:57

Die von der WADA aufgedeckten Datenmanipulationen im russischen Dopingskandal betreffen verdächtige Proben von 298 Sportlern. 145 davon könnten einer Verfolgung entgehen, weil ihre Datensätze nicht mehr vollständig rekonstruiert werden können. Das geht laut Medien aus dem Bericht der WADA-Untersuchungskommission hervor. Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew kritisierte die drohenden Strafen.

In Ausland | 25.11.2019 22:20

Russland droht der vierjährige Ausschluss von Sportwettbewerben und damit auch von Olympia 2020 und 2022. Dieses Strafmaß und weitere Sanktionen empfiehlt das zuständige Gremium der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) aufgrund der Manipulation von Daten aus dem Moskauer Dopinganalyselabor. Über die Umsetzung der Empfehlungen entscheidet die WADA-Exekutive am 9. Dezember.

In Ausland | 23.11.2019 12:25

Der Präsident des russischen Leichtathletikverbands (RUSAF) zieht Konsequenzen aus der Sperre gegen ihn und tritt zurück. Das kündigte Dmitri Schljachtin am Samstag der Nachrichtenagentur Interfax zufolge an. "Ich habe beim Präsidium ein Rücktrittsschreiben eingereicht", sagte er.

Erlauftal | 14.11.2019 10:06

Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat gegen Ex-Langläufer Johannes Dürr Anklage unter anderem wegen gewerbsmäßigen schweren Sportbetrugs eingebracht.

In Ausland | 07.11.2019 16:35

Die Wahl des Polen Witold Banka zum neuen Präsidenten der Welt-Anti-Doping-Agentur war eine Formsache, gilt aber trotzdem als wichtigste Zukunftsentscheidung der Organisation.

NÖ Sportmix | 07.11.2019 09:27

Der Österreichische Skiverband wird gegen den Beschluss des Oberlandesgerichts Innsbruck in der Causa Johannes Dürr Rechtsmittel ergreifen. Das kündigte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel gegenüber der "Tiroler Tageszeitung" (Donnerstag-Ausgabe) an.

Melk | 06.11.2019 17:57

Der frühere österreichische Skilangläufer Johannes Dürr hat das Berufungsverfahren gegen den ÖSV gewonnen. Das berichtete die ARD-Sportschau am Mittwoch auf ihrer Website.

In Ausland | 06.11.2019 15:07

Die Diskussion über die Endversion des neuen Welt-Anti-Doping-Codes ist auf der Welt-Anti-Doping-Konferenz am Mittwoch in Kattowitz abgeschlossen worden. Der überarbeitete WADA-Kodex muss am Donnerstag vom Gründungskomitee der WADA gebilligt werden. Der neue WADA-Code wird am 1. Jänner 2021 in Kraft treten.

In Ausland | 30.10.2019 04:00

Der ehemalige Skilangläufer Max Hauke muss sich am Mittwoch wegen des Verbrechens des gewerbsmäßigen schweren Sportbetrugs am Landesgericht Innsbruck verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 27-Jährigen vor, seit der Saison 2015/16 die Anti-Doping-Regeln verletzt zu haben. Er soll Blutdoping betrieben und dadurch Preisgeld und Sponsoring von über 50.000 Euro erlangt haben.

In Ausland | 22.10.2019 18:10

Der ehemalige ÖSV-Trainer Walter Mayer ist wieder im Zusammenhang mit Doping in die Schlagzeilen geraten. Wie die Staatsanwaltschaft Innsbruck der APA bestätigte, haben die Ermittlungen im Zuge der "Operation Aderlass" auch einen Verdacht gegen den ehemaligen Langlauf-Trainer ergeben. Zuerst hatte der "Kurier" darüber berichtet. Mayer wurde demnach vernommen, bald darauf aber wieder enthaftet.

In Ausland | 16.10.2019 10:37

Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat die Ermittlungen im Rahmen der "Operation Aderlass" gegen den Alpinskifahrer Hannes Reichelt eingestellt. Die Vorwürfe eines ehemaligen nordischen Servicemannes, wonach Reichelt über einen ehemaligen österreichischen Langlauftrainer Dopingmittel bezogen hätte, bestätigten sich nicht, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Erlauftal | 10.10.2019 16:11

Der frühere Skilangläufer Johannes Dürr ist nach einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil der österreichischen Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) rechtskräftig lebenslang gesperrt worden.