Schlagworte für Gefährdete Arten

Schlagwort Gefährdete Arten

In Ausland | 12.08.2019 11:14

Wer an bedrohte Wildtiere denkt, dem fallen als Erstes Panda, Tiger oder Nashorn ein, nicht so sehr die Giraffe. Dabei hat sich die Zahl der Tiere binnen 30 Jahren um knapp 40 Prozent verringert. Die Weltnaturschutzunion (IUCN) stuft die Giraffe seit 2016 als gefährdet ein, die sogenannte Massai-Giraffe in Tansania und Kenia gilt seit diesem Jahr sogar als stark gefährdet.

In Ausland | 12.08.2019 11:14

Singapur will den Inlandshandel mit Elfenbein und Elfenbeinprodukten ab September 2021 komplett verbieten. Bei Verstößen drohen dann bis zu ein Jahr Haft und Geldstrafen, wie die Regierung am Montag mitteilte. Den internationalen Elfenbeinhandel hatte die Regierung bereits 1990 verboten. Händler konnten ihre Produkte jedoch im Inland verkaufen, sofern diese vor 1990 importiert worden waren.

In Ausland | 09.08.2019 13:11

Zwei seltene Riesenpanda-Babys sind in Belgien geboren worden. "Hao Hao hat am Donnerstag zwei entzückenden Riesenpandas das Leben geschenkt", teilte der Tierpark Pairi Daiza im Südwesten des Landes am Freitag auf Twitter mit. "Das ist eine fabelhafte Nachricht."

In Ausland | 01.08.2019 06:00

Laut einem aktuellen Greenpeace-Bericht gefährdet die Abholzung für die industrielle Viehzucht rund zehn Millionen Hektar des zweitgrößten Walds Südamerikas, Gran Chaco.

Tierecke | 25.07.2019 11:33

Die Seeadler breiten sich hierzulande weiter aus. 2019 verlief die Brutsaison erfolgreicher denn je, berichtete der WWF am Donnerstag. 70 Seeadlereltern hätten insgesamt 46 Jungtiere zum Ausfliegen gebracht. Österreich biete aktuell 35 bis 40 Paaren Lebensraum.

In Ausland | 19.07.2019 06:00

Eine breite Mehrheit der Österreicher begrüßt die Rückkehr des Wolfs in heimische Wälder. 69 Prozent der Befragten einer vom WWF beim Linzer market-Institut in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage stehen dem Raubtier sehr oder eher positiv gegenüber.

In Ausland | 18.07.2019 11:35

Die österreichische Tierschutzorganisation Vier Pfoten unterstützt den Cheetah Conservation Fund (CCF) bei der Versorgung von 29 verwaisten Geparden in der halbautonomen somalischen Region Somaliland.

In Ausland | 11.07.2019 12:37

Das Mittelmeer ist ein gefährlicher Ort für Haie: Wie ein WWF-Report zeigt, ist mehr als die Hälfte der im Mittelmeer lebenden 41 Haifischarten vom Aussterben bedroht. "Ein Drittel akut", warnte Simone Niedermüller, Meeresbiologin des WWF Österreich.

In Ausland | 01.07.2019 07:33

Japan will bis zum Ende des Jahres 227 Wale töten. Das gab das Fischereiministerium am Montag zum Auftakt des Beginns der ersten kommerziellen Jagd auf die Meeressäuger seit 31 Jahren bekannt.

In Ausland | 27.06.2019 08:02

Nach 68 Jahren tritt Japan aus der Internationalen Walfangkommission (IWC) aus. Mit 1. Juli gibt die Regierung grünes Licht für die Wiederaufnahme kommerzieller Walfangaktivitäten und widersetzt sich dem Walfangmoratorium, einem internationalen Verbot der kommerziellen Jagd auf Großwale. "Japan harpuniert Wale und mit dazu die Walfangkommission", kritisierte Nicolas Entrup von der NGO OceanCare.

In Ausland | 16.06.2019 06:31

Die Polizei in Florida hat nach Medienberichten eine Frau bei dem Versuch festgenommen, ein Gelege von geschützten Seeschildkröten am Strand von Miami zu zerstören. Die aus China stammende 41-Jährige sei am Samstag beobachtet worden, wie sie mit einem Stock in das Gelege stach und dann über den Sand über dem Nest getrampelt sei, berichtete unter anderem der "Miami Herald".

In Ausland | 14.06.2019 16:13

Über die Wiese kullern, Bambus knabbern, schaukeln und Milch trinken: Knapp ein Jahr alt ist das Panda-Zwillingspaar "Hehe" (gesprochen: Huh-huh, Harmonie) und "Meimei" (Freude), das am Donnerstag seinen großen Auftritt im Freigehege der Zuchtstation Shenshuping in der chinesischen Südprovinz Sichuan hatte.

Zwettl | 12.06.2019 14:21

Wiener Tierschutzverein kritisiert Gitter in der Burgruine Arbesbach.

In Ausland | 27.05.2019 10:42

Malaysia trauert um sein letztes männliches Sumatra-Nashorn. Das etwa 35 Jahre alte Tier namens "Tam" starb am Montag nach längerem Siechtum in einem Reservat auf der Insel Borneo. Die Tierschutzorganisation Borneo Rhino Alliance vermutet, dass infolge einer generellen Altersschwäche zuletzt Leber und Nieren kaum noch funktionsfähig waren.