Schlagworte für Gefährdete Arten

Schlagwort Gefährdete Arten

In Ausland | 20.05.2019 15:45

Das Panda-Männchen Yuan Yuan ist nun offiziell ein Bewohner des Tiergarten Schönbrunn. Das Tier wurde am Montag übergeben, mit dabei waren Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) sowie der chinesische Parlamentspräsident Li Zhanshu im Kaiserpavillon des Tiergarten Schönbrunn. Fortan ist es auch regulären Besuchern möglich, Yuan Yuan zu sehen.

In Ausland | 05.05.2019 12:18

Erstmals seit 14 Jahren gibt es einen umfassenden Bericht zum Zustand der globalen Artenvielfalt. Eine Zusammenfassung mit Kernaussagen wird am Montag (13.00 Uhr) in Paris vorgestellt. Ähnlich den Papieren des Weltklimarats IPCC für den Klimawandel soll der Artenvielfalt-Bericht des Weltbiodiversitätsrates (IPBES) einen weltweit akzeptierten Sachstand zur Lage und zu möglichen Lösungen schaffen.

In Ausland | 29.04.2019 15:53

Der Präsident des Weltbiodiversitätsrats warnt vor einem "schnellen und historischen" Verlust der Arten. Die Zerstörung der Artenvielfalt sei ebenso schwerwiegend wie der Klimawandel, sagte Robert Watson zum Auftakt der Weltkonferenz zur Artenvielfalt am Montag in Paris. Beide müssten gemeinsam bekämpft werden.

In Ausland | 23.04.2019 16:58

Wegen der fortschreitenden Umweltzerstörung sind laut dem Entwurf eines UN-Berichts bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Viele von ihnen drohten "in den kommenden Jahrzehnten" zu verschwinden, hieß in der vorläufigen Fassung des Berichts zur weltweiten Artenvielfalt, die am Dienstag durchgesickert war.

In Ausland | 23.04.2019 10:54

Einen fordernden 24-Stunden-Job haben Anne-Gabriela Schmalstieg und Helena Wehner: Die beiden sind Ziehmütter für Waldrappe. "Calimero", "Nessi" und "Rudini" heißen drei der 29 Küken, die sie derzeit im Tiergarten Schönbrunn mit der Hand aufziehen. Nötig ist diese besondere Pflege, um die gefährdeten Vögel später erfolgreich wiederanzusiedeln und ihnen den Weg in ihr Winterquartier zu zeigen.

In Ausland | 04.03.2019 15:54

Philippinische Behörden haben auf dem Flughafen von Manila 1.529 in Koffern versteckte Schildkröten sichergestellt. Die mit Klebeband verschnürten Tiere waren lebendig, als Beamte sie am Sonntagabend in vier zurückgelassenen Koffern fanden, wie die Zoll- und Flughafenbehörde am Montag mitteilte. Die Koffer gehörten demnach zu einem aus Hongkong eingereisten Passagier.

In Ausland | 15.02.2019 09:22

Zöllnern am Flughafen Hongkong ist die bisher größte Beschlagnahmung von Rhinozeros-Hörnern bei Flugpassagieren gelungen. Sie nahmen zwei Schmugglern aus Südafrika mindestens 24 Hörner ab, wie die Zollbehörde am Freitag mitteilte. Die beiden Männer seien während der Zwischenlandung auf dem Weg nach Vietnam festgenommen worden, während sie mit zwei großen Kartons durch den Terminal gingen.

In Ausland | 17.01.2019 12:20

Gibbons gelten als die Sänger unter den Affen. Auch "Rao" und "Sipura" im Wiener Tiergarten Schönbrunn erfreuen die Besucher mit morgendlichen Duetten. Die starke Bedrohung dieser Affenart ist bisher wenig bekannt. Deshalb wurden Gibbons zum Zootier des Jahres 2019 gewählt.

In Ausland | 27.12.2018 09:05

Der WWF sieht die Zahl der bedrohten Tierarten in seiner Jahresbilanz für 2018 auf "schrecklichem Rekordniveau". Seit 1970 schrumpften laut einer Aussendung der Naturschutzorganisation die weltweit untersuchten Tierbestände um durchschnittlich 60 Prozent. Dank diverser Schutzmaßnahmen konnten allerdings auch punktuelle Erfolge erzielt werden.

In Ausland | 20.12.2018 09:26

Japan erwägt einen Rückzug aus der Internationalen Walfangkommission (IWC). "Wir ziehen alle Optionen in Betracht", sagte Yuki Morita von der japanischen Fischereiagentur am Donnerstag. Das umfasse auch einen Austritt aus der IWC. Ein Vertreter des japanischen Außenministeriums sagte, es lägen "alle Optionen auf dem Tisch". "Es ist aber noch nichts formal entschieden."

In Ausland | 21.11.2018 13:29

Der Edelkrebs (Astacus astacus) ist Österreichs Wassertier des Jahres 2019. Einst weit verbreitet, sind die Edelkrebsbestände hierzulande nahezu erloschen, informierte der oberösterreichische Landesfischereiverband am Mittwoch in einer Aussendung. Diese Diagnose treffe auf alle heimischen Krebsarten zu, weshalb die Wahl zum Fisch des Jahres auf die wirbellosen Gewässerbewohner ausgedehnt wurde.

In Ausland | 20.11.2018 10:51

Österreich hat in den vergangenen 30 Jahren rund 70 Prozent seiner Wirbeltierbestände eingebüßt. Über dieses Ergebnis einer noch unveröffentlichten Studie berichtete der Biologe Nikolaus Szucsich am Montagnachmittag. Mit "DNA-Strichcodes" will man die Artenverbreitung nun erfassen, um diesem "katastrophalen Trend" entgegenzuwirken.