Schlagworte für Gericht

Schlagwort Gericht

Wirtschaft | 03.04.2012 15:02

Drei Jahre nach der gegen ihn verhängten U-Haft und der Kaution in Höhe von 100 Millionen Euro will sich der Banker Julius Meinl nun am Gutachter Thomas Havranek schadlos halten und hat ihn deshalb auf 10 Mio. Euro Schadenersatz verklagt. 4 Mio. Euro klagt Meinl selbst vor dem Landesgericht für Zivilrechtssachen in Wien ein, 5 Mio. Euro die Meinl Bank, wie die "ZiB 1" berichtete.

Wirtschaft | 30.03.2012 09:34

Nach seiner rechtskräftigen Verurteilung zu acht Jahren unbedingter Haft, droht dem Kärntner Finanzjongleur Wolfgang Auer-Welsbach erneut strafrechtliches Ungemach.

Wirtschaft | 29.03.2012 15:25

Götterdämmerung in der Freundschaft zwischen dem ehemaligen Finanzminister Grasser und dem Banker Julius Meinl V. Die Meinl Bank hat Grasser wegen einer bereits bekannten Bareinzahlung von rund 500.000 Euro wegen des Verdachtes der Geldwäsche angezeigt. Das Geld soll laut Grassers Anwalt von seiner Schwiegermutter Marina Giori-Lhota kommen, die ihn mit der Veranlagung beauftragt habe.

Wr. Neustadt | 26.03.2012 15:53

Was lange währt, wird ein Gutachten: Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt hat am 23. März ein Amtshilfeansuchen an die Staatsanwaltschaft Wiesbaden bezüglich der "Am Schauplatz"-Folge "Am rechten Rand" beantragt.

NÖ Sportmix | 23.03.2012 18:28

Die Hoffnungen von Daniel Köllerer, dass seine lebenslange Sperre wegen angeblicher Spielmanipulationen aufgehoben werden, haben sich am Freitag zerschlagen. Der Sportschiedsgerichtshof (CAS) in Lausanne bestätigte das Urteil der Tennis Integrity Unit (TIU) vom 31. Mai des Vorjahres, hob allerdings die ebenfalls verhängte Geldstrafe in Höhe von 100.000 US-Dollar (75.517 Euro) auf.

Wirtschaft | 23.03.2012 13:43

Der Prozess gegen elf frühere Bierbarone bzw. deren Angehörige ist am Freitag mit Schuldsprüchen für drei der Angeklagten zu Ende gegangen. Richter Georg Olschak sprach Nikolaus Kretz, Sohn von Ex-Brau-Union-Vorstand Fritz Kretz, sowie Ex-BBAG-Aufsichtsrat Wilhelm Mathes und Ex-Brau-Union-Aufsichtsrat Christian Atzwanger wegen Insiderhandels schuldig und verurteilte sie zu Geldstrafen.

Politik | 22.03.2012 17:55

Ex-Finanzminister Grasser soll Steuern in Höhe von rund 2,6 Mio. Euro hinterzogen haben. Das geht laut dem Wirtschaftsmagazin "Format" aus vorläufigen Berechnungen des zuständigen Wiener Finanzamtes hervor.

Wirtschaft | 22.03.2012 16:37

Richter Christian Böhm hat am Donnerstag sein BAWAG-Prozessprogramm mit den Vertretern aller Beschuldigten und restlichen Beteiligten akkordiert.

Politik | 21.03.2012 12:07

Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner ist mit seinem Befangenheitsantrag gegen den neuen Richter in der Causa Bawag, Christian Böhm, gescheitert.

Politik | 20.03.2012 11:26

Justizministerin Karl hat sich am Dienstag vor dem Ministerrat nicht glücklich darüber gezeigt, dass das Gerichtsjahr mit dem Sparpaket 2011 von neun auf fünf Monate gekürzt wurde.

Kultur Festivals | 20.03.2012 10:36

Ein Bericht in der "ZiB 2"über angebliche intensive Kontakte und gegenseitige Hilfe zwischen Gottfried Küssel und der rechtsradikalen sogenannten Zwickauer Terrorzelle haben für den ORF mit einer Verurteilung wegen übler Nachrede geendet.

Politik | 13.03.2012 11:34

Vizekanzler Spindelegger und Justizministerin Karl haben sich am Dienstag demonstrativ zufrieden mit dem Tags zuvor erzielten "Kompromiss" bei der Reform der Strafprozessordnung gezeigt.

Wirtschaft | 12.03.2012 17:14

Die Wiederholung des Bier-Insiderprozesses hat am ersten Prozesstag überraschend mit einem Freispruch für einen der zwölf Angeklagten begonnen. Paul Kretz wurde vom Vorwurf des Insiderhandels freigesprochen, nachdem Staatsanwalt Bernhard Löw die Anklage gegen ihn zurückzog. Der ehemalige Brau Union-Chef Karl Büche sitzt ebenfalls auf der Anklagebank.

Chronik Gericht | 09.03.2012 19:12

Im Wiener Straflandesgericht ist der Prozess gegen die letzten 22 von insgesamt 85 Rapid-Fans zu Ende gegangen, die sich nach gewalttätigen Ausschreitungen am Wiener Westbahnhof 2009 in den vergangenen Monaten in mehreren Tranchen verantworten mussten. 16 Männer wurden wegen Landfriedensbruchs schuldig erkannt, fünf von ihnen müssen ins Gefängnis, sollten die Urteile in Rechtskraft erwachsen.

Chronik Gericht | 01.03.2012 19:18

Zwei ehemalige Funktionäre der Nationalistischen Volkspartei (NVP) mussten sich am Donnerstag wegen Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz vor dem Landesgericht Linz verantworten. Dem 34-jährigen Beschuldigten und seinem 29-jährigen Mitangeklagten wird vorgeworfen, dass ihr Parteiprogramm Parallelen zu jenem der NSDAP und einem Lehrplan der SS aufweise.