Schlagworte für Korruption

Schlagwort Korruption

In Ausland | 20.01.2020 13:10

Das Ibiza-Video mit Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus ist am Montag mit einer neu ins Leben gerufenen Auszeichnung, dem "Ibiza-Preis 2020", prämiert worden. Die Ehrung wurde vom Verband Filmregie Österreich und der Rechercheplattform "Dossier" initiiert. Mit ihr sollen jährlich audiovisuelle Beiträge von "herausragender öffentlicher Relevanz" ausgezeichnet werden.

In Ausland | 18.01.2020 11:55

In der Casinos-Affäre rund um die Bestellung des FPÖ-nahen Vorstandes Peter Sidlo bringen "Presse" und "profil" neue Details: Der ausgeschiedene SPÖ-nahe Vorstand Dietmar Hoscher soll laut dem Nachrichtenmagazin noch über vier Millionen Euro nach seinem Abgang von den teilstaatlichen Casinos kassieren.

In Ausland | 09.01.2020 12:14

Der ehemalige Finanzvorstand Peter Sidlo hat die teilstaatlichen Casinos Austria auf Auszahlung seines Vertrags geklagt, berichtete der "Kurier" am Donnerstag.

In Ausland | 02.01.2020 16:02

Angesichts einer Korruptionsanklage hat Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu alle Ministerposten niedergelegt, die er zusätzlich innehatte. Das Büro des 70-Jährigen bestätigte am Donnerstag, in der kommenden Woche sollten seine Nachfolger bekanntgegeben werden. Das Amt des Ministerpräsidenten will Netanyahu trotz der Anklage behalten.

In Ausland | 11.12.2019 23:07

Der Nationalrat hat den Casinos-U-Ausschuss am Mittwoch zum Abschluss seiner Plenarsitzung auf den Weg gebracht. In einer Kurzdebatte wurde von SPÖ und NEOS noch einmal erläutert, warum aus ihrer Sicht die Untersuchung notwendig ist, begonnen beim Ibiza-Video bis hin zu Verbindungen zwischen Finanzressort und Novomatic.

In Ausland | 09.12.2019 12:10

Der niederösterreichische Geschäftsmann Ernst Neumayer, der seinen Aussagen zufolge den Kauf eines FPÖ-Mandats durch ukrainische Oligarchen vermittelt haben will, hat am Montag gegenüber dem "Ö1-Morgenjournal" seinen Beitrag geschildert. Er habe damals den Kontakt hergestellt und die Summe auf zehn Mio. Euro hinaufverhandelt. Um die vereinbarte Provision von zwei Mio. sei er dann aber umgefallen.

In Ausland | 07.12.2019 13:48

Die FPÖ und die ehemalige freiheitliche EU-Abgeordnete Barbara Kappel haben Vorwürfe wegen eines angeblichen Mandatskaufs entschieden zurückgewiesen. "Ich habe zu keinem Zeitpunkt den Versuch unternommen, ein EU-Mandat zu kaufen, noch ist die Partei oder der ehemalige Parteiobmann mit so einem Ansinnen an mich herangetreten", erklärte Kappel am Samstag gegenüber dem Ö1-"Mittagsjournal".

In Ausland | 07.12.2019 10:53

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache war laut "profil" von Anfang 2018 und Mitte 2019 mit mehreren Unternehmern verabredet, die er im Ibiza-Video als Spender an FPÖ-nahe Vereine nannte - u.a. dreimal mit Novomatic-Chef Harald Neumann und zweimal mit dem Investor Rene Benko. Die Genannten haben Zuwendungen an die FPÖ dementiert, auch Strache hat seine Behauptungen als "Prahlerei" widerrufen.

In Ausland | 06.12.2019 23:00

Jener bulgarische Unternehmer, der der Ex-EU-FPÖ-Mandatarin Barbara Kappel Ende 2018 insgesamt 55.000 Euro übergeben hatte, die diese in den FPÖ-Parlamentsklub brachte, soll Kappel ein Darlehen über 100.000 Euro gegeben haben. Kappel habe ihm gesagt, Heinz-Christian Strache wolle das Geld, damit sie wieder ins EU-Parlament komme, sagte der Bulgare dem "Standard".

In Ausland | 05.12.2019 12:43

Von jenem Lockvogel, der Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Ex-FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus in die Ibiza-Falle gelockt hat, sind nun Fotos und ein Video aufgetaucht. Das berichteten "oe24.at" und eu-infothek.at.

In Ausland | 04.12.2019 09:13

Bei den Ermittlungen gegen Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sind nicht nur mutmaßliche Privatausgaben auf Parteikosten ein Thema, sondern auch hohe Bargeldeinnahmen.

Mödling | 02.12.2019 15:25

Der Aufsichtsrat der Casinos Austria hat am Montag "mit großer Mehrheit" Finanzvorstand Peter Sidlo vorzeitig abberufen. Dabei hatte ein interner Prüfbericht, der dem Gremium vorgelegt wurde, dem Aufsichtsrat bescheinigt, bei der Bestellung Sidlos und der Trennung der Vorstände Alexander Labak und Dietmer Hoscher "im Rahmen des vorhandenen Ermessensspielraums korrekt" vorgegangen zu sein.