Schlagworte für Kriminalität und Justiz

Schlagwort Kriminalität und Justiz

Chronik Gericht | 02.12.2019 14:08

Eine Geldstrafe und eine Diversion sind am Montag in Korneuburg am Ende eines Prozesses um einen Fahrradanhänger-Unfall mit zwei toten Mädchen gestanden. Der Pkw-Lenker, der das Gespann erfasst hatte, muss nicht rechtskräftig 28.000 Euro Geldstrafe berappen, 21.000 Euro davon unbedingt. Das Verfahren gegen die Mutter der beiden Kinder, die das E-Bike gelenkt hatte, endete mit einer Diversion.

In Ausland | 30.11.2019 18:21

Im Zusammenhang mit der Messerattacke in Den Haag hat die niederländische Polizei einen 35-jährigen Mann am Samstag festgenommen. In einer Erklärung beschrieb die Haager Polizei den Verdächtigen als Person "ohne festen Wohnsitz oder Aufenthaltsort". Bei dem Vorfall waren am Freitagabend drei Jugendliche verletzt worden. Der Täter hatte anscheinend willkürlich auf seine Opfer eingestochen.

In Ausland | 29.11.2019 20:06

In der Spesen-Affäre um Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sind am Freitag Aussagen seiner früheren Sekretärin publik geworden, die den vormaligen Vizekanzler belasten.

In Ausland | 29.11.2019 17:04

Bei der Messerattacke auf der London Bridge sind am Freitag nach Angaben des Senders BBC zwei Passanten getötet worden. Mehrere Menschen wurden verletzt, als ein Angreifer am Nachmittag nahe der Brücke im Herzen der britischen Hauptstadt zustach. Der mutmaßliche Angreifer wurde nach einer Rangelei mit Passanten von der Polizei erschossen.

In Ausland | 26.11.2019 16:33

Ein spanisches Gericht hat den früheren Fußballprofi Xabi Alonso vom Vorwurf der Steuerhinterziehung freigesprochen. Das Gericht in Madrid erklärte am Dienstag, es gebe keine Hinweise auf eine "Vertuschung". Die Staatsanwaltschaft hatte Alonso vorgeworfen, in den Jahren 2010 bis 2012 zwei Millionen Euro nicht versteuert zu haben.

In Ausland | 20.11.2019 06:44

In einer Berliner Privatklinik ist während eines Vortrags der Referent erstochen worden. Dabei handelte es sich um Chefarzt Fritz von Weizsäcker, den Sohn des früheren deutschen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker. Eine Mordkommission nahm Ermittlungen auf. Experten untersuchten den Tatort. Laut einer Polizeisprecherin soll Weizsäcker von einem Mann angegriffen worden sein.

In Ausland | 16.11.2019 16:32

Ein 34-jähriger Autofahrer hat in München auf der Flucht vor der Polizei mehrere rote Ampeln ignoriert und zwei Jugendliche gerammt - einer starb wenig später im Krankenhaus.

In Ausland | 10.11.2019 15:45

Der prominente russische Historiker Oleg Sokolow hat gestanden, eine ehemalige Studentin getötet und anschließend zerstückelt zu haben. "Er hat seine Schuld zugegeben", sagte Sokolows Anwalt Alexander Potschuew am Sonntag. Der Historiker war am Samstag bei dem Versuch festgenommen worden, die Leichenteile der jungen Frau, die seine Geliebte war, im Fluss Moika in St. Petersburg zu versenken.

In Ausland | 28.10.2019 14:20

Ein Experten-Team wird ein neues psychiatrisches Gutachten des verurteilten Kindermörders Marc Dutroux erstellen. Ein Brüsseler Gericht gab am Montag einem entsprechenden Antrag der Anwälte des Belgiers statt. Demnach sollen der psychische Zustand des 62-Jährigen und die von ihm ausgehende Gefahr für die Allgemeinheit erneut untersucht werden.

In Ausland | 22.10.2019 13:06

Voriges Jahr sind weniger Geldwäsche-Verdachtsfälle beim Bundeskriminalamt (BKA) eingelangt, dafür gab es einen Anstieg bei den rechtskräftigen Verurteilungen wegen dieses Tatbestandes. Die überwiegende Mehrheit der Meldungen erfolgte durch Banken. Österreichweit wurden fast 10 Millionen Euro aufgrund von Verdachtsmeldungen sichergestellt, geht aus dem neuen Geldwäschebericht hervor.

In Ausland | 16.10.2019 17:26

Ein im Fall einer isoliert lebenden Familie auf einem Bauernhof in Ruinerwold in den Niederlanden festgenommener 58-jähriger Österreicher wird der Freiheitsberaubung verdächtigt. Das teilte die niederländische Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Er hatte ein Haus in Ruinerwold in der Provinz Drenthe gemietet, in dem ein Mann und seine Kinder mehrere Jahre in einem kleinen Raum gehaust haben soll.

In Ausland | 16.10.2019 08:18

Ein 58-jähriger Wiener und sechs junge Menschen haben gut neun Jahre lang in einem Keller eines Bauernhofes in den Niederlanden gehaust. Die Polizei entdeckte die Gruppe auf dem abgelegenen Hof. Die Menschen würden nun versorgt, teilte die Polizei am Dienstag in der östlich gelegenen Provinz Drenthe mit. Der 58-jährige Mann wurde laut Polizei vorläufig festgenommen.