Schlagworte für Kunstbahn

Schlagwort Kunstbahn

In Ausland | 16.02.2020 14:27

Die österreichischen Kunstbahnrodler haben am Sonntag im Herren-Einsatzerbewerb der WM in Sotschi zwei Medaillen geholt. Jonas Müller eroberte Silber (+0,032 Sek.), für Wolfgang Kindl gab es Bronze (0,202). Olympiasieger David Gleirscher schied als Halbzeit-Spitzenreiter im Finale nach einem Sturz aus. Den Titel sicherte sich der Russe Roman Repilow.

In Ausland | 15.02.2020 14:12

Die Doppelsitzer Yannick Müller und Armin Frauscher haben sich bei der WM der Kunstbahnrodler in Sotschi auf Rang elf klassiert. Das Duo zeigte in der Olympiabahn von 2014 am Samstag zwei gleichmäßige Läufe. Den Titel verteidigen konnten die Deutschen Toni Eggert/Sascha Benecken. Sie gewannen vor Aleksander Denisew/Wladislaw Antonow (RUS) und ihren Teamkollegen Tobias Wendl/Tobias Arlt.

In Ausland | 11.02.2020 11:09

Österreichs Kunstbahn-Rodler gelten bei Großveranstaltungen als Medaillenbank. Bei den Weltmeisterschaften 2019 hatte das ÖRV-Aufgebot fünf Stück Edelmetall eingefahren. Vor den Titelkämpfen ab Freitag in Sotschi muss das Team von Cheftrainer Rene Friedl wegen des Ausfalls von Lorenz Steu/Thomas Koller kleinere Brötchen backen.

In Ausland | 19.01.2020 14:01

Österreichs Rodler haben am Sonntag zum Abschluss der Kunstbahn-EM in Lillehammer die Goldmedaille in der Team-Staffel gewonnen. Madeleine Egle, David Gleirscher und Thomas Steu/Lorenz Koller setzten sich 0,108 Sekunden vor Italien und 0,631 Sekunden vor Lettland durch.

In Ausland | 18.01.2020 16:28

Das österreichische Doppelsitzer-Duo Thomas Steu und Lorenz Koller hat am Samstag bei der Kunstbahn-Rodel-EM im Rahmen des Weltcups in Lillehammer die Silbermedaille geholt. Der Vorarlberger und der Tiroler hatten auf der schwierigen Bahn eine Zehntelsekunde Rückstand auf die Russen Alexander Denisew/Wladislaw Antonow, die ebenfalls ihre erste EM-Medaille eroberten.

In Ausland | 12.01.2020 14:32

Zum Abschluss des Weltcups der Kunstbahnrodler in Altenberg hat es am Sonntag keine Podestplätze für Österreich gegeben. In der Teamstaffel kam die ÖRV-Mannschaft auf Platz vier, davor war Madeleine Egle im Damen-Einsitzer an die siebente Stelle gefahren und hatte damit ihr bestes Saisonresultat geschafft.

In Ausland | 11.01.2020 16:39

Der erste Tag des Weltcup-Wochenendes der Kunstbahn-Rodler in Altenberg hat österreichische Triumphe gebracht. Zunächst feierten Thomas Steu/Lorenz Koller ihren insgesamt vierten Weltcupsieg bei den Doppelsitzern, danach gab es den Weltcup-Premierenerfolg von Olympiasieger David Gleirscher bei den Einsitzern. Beide Siege fielen mit einem Vorsprung von mehr als zwei Zehntel-Sekunden deutlich aus.

In Ausland | 11.01.2020 12:42

Die Österreicher Thomas Steu/Lorenz Koller haben am Samstag ihren vierten Sieg im Doppelsitzer-Weltcup der Kunstbahnrodler gefeiert. Die beiden wiederholten in Altenberg ihren Vorjahres-Sieg souverän, der Vorsprung auf die zweitplatzierten Deutschen Toni Eggert/Sascha Benecken betrug 0,228 Sek. Yannick Müller/Armin Frauscher wurden Neunte. Im Doppelsitzer-Weltcup liegen Steu/Koller auf Rang drei.

In Ausland | 15.12.2019 08:05

Starke Leistungen zeigten Österreichs Herren-Rodler beim Weltcup im kanadischen Whistler im Sprint. Mit Reinhard Egger und Jonas Müller auf den Rängen eins und drei schafften es gleich zwei ÖRV-Rodler auf das Podium. David Gleirscher auf Platz fünf und Wolfgang Kindl als Zehnter rundeten das hervorragende Teamergebnis ab. Für Egger war es der zweite Weltcupsieg nach Königssee im Jänner 2019.

In Ausland | 04.11.2019 14:25

In knapp drei Wochen beginnt für die österreichischen Kunstbahn-Rodler mit den Heimbewerben in Igls die Weltcup-Saison. Höhepunkt sind die Weltmeisterschaften Mitte Februar in Sotschi. Dort haben die ÖRV-Aktiven nach dem Gewinn von fünf Medaillen 2019 viel zu verteidigen. "Das Ziel sind wenigstens zwei Medaillen und auch der Gesamt-Weltcup ist ein Thema", sagte Cheftrainer Rene Friedl am Montag.

In Ausland | 25.01.2019 17:14

Jonas Müller hat am Freitag für einen sensationellen rot-weiß-roten Auftakt der Rodel-WM in Winterberg gesorgt. Der 21-jährige Vorarlberger setzte sich im Sprint-Bewerb in 35,835 Sekunden vor dem Deutschen Felix Loch (+0,024) und dem Russen Semen Pawlitschenko (0,054) durch. Müllers beste Platzierung im Weltcup war bisher ein vierter Platz in Berchtesgaden im Jänner gewesen.