Schlagworte für Massenmedien

Schlagwort Massenmedien

In Ausland | 09.09.2019 13:34

Das Ars Electronica Festival 2019 "Out of the Box" in Linz hat zum 40-Jahr-Jubiläum "alle Rekorde geschlagen", zog dessen Leiter Martin Honzik am Montag Bilanz: 110.000 Besucher, 1.449 Präsentatoren aus 45 Ländern, 227 verschiedene Führungen, so die Zahlen. Trotzdem schwang in der Pressekonferenz Wehmut mit. Denn die PostCity als Veranstaltungsort ist Geschichte. Die Ars übersiedelt an die Uni.

In Ausland | 05.09.2019 12:16

Beim am Donnerstag in Linz beginnenden Ars Electronica Festival "Out of the Box - die Midlife-Crisis der digitalen Revolution" wird mit einer neu organisierten Gala am Abend das 40-Jahr-Jubiläum gefeiert. Die Jubiläumsausgabe umfasst bis Montag über 500 Einzelveranstaltungen zum Thema Künstliche Intelligenz und ihre Bedeutung für die Gesellschaft.

In Ausland | 26.04.2019 11:03

Der Wiener NEOS-Klubobmann Christoph Wiederkehr hat am Freitag den sofortigen Rücktritt der nicht amtsführenden Wiener FPÖ-Stadträtin Ursula Stenzel gefordert.

In Ausland | 25.02.2019 06:28

Am Ende gab es dann doch einen Überraschungssieger: Das Rassismus-Roadmovie "Green Book" von Peter Farrelly wurde bei der 91. Oscar-Verleihung im Dolby Theatre von Hollywood zum besten Film des Jahres gekürt. Damit komplettierte das in den Südstaaten der 1960er-Jahre spielende Werk ein heuer breites Preisträgerfeld bei der Glamourgala der Filmindustrie.

In Ausland | 19.10.2018 13:08

US-Präsident Donald Trump hält den regimekritischen saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi für tot. "Es sieht ganz danach aus", antwortete Trump am Donnerstag auf eine entsprechende Frage von Journalisten. "Es ist sehr traurig." Vermutlich träfen Geheimdienstinformationen zu, wonach hochrangige Saudis in den mutmaßlichen Mord verwickelt seien.

In Ausland | 18.10.2018 05:26

Die "Washington Post" hat den bisher letzten Beitrag ihres verschwundenen Kolumnisten Jamal Khashoggi veröffentlicht. Die Zeitung machte in einem Begleittext am Mittwoch zugleich deutlich, dass sie nicht mehr davon ausgeht, dass der saudi-arabische Journalist noch am Leben ist. Indes forderten die Demokraten von US-Präsident Donald Trump die Offenlegung von Finanzbeziehungen zu Saudi-Arabien.

In Ausland | 17.10.2018 06:24

Im Fall des verschwundenen saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi sollen Verdächtige einem US-Medienbericht zufolge dem Umfeld von Kronprinz Mohammed bin Salman angehören.

In Ausland | 16.10.2018 15:04

Die türkischen Behörden prüfen offenbar, ob im Zusammenhang mit dem Verschwinden des saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi Gift eingesetzt wurde. Die Ermittler gingen "vielen Dingen nach, wie etwa toxischen Materialen und solchen Materialen, die entfernt wurden, indem sie übermalt wurden", sagte Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag.

In Ausland | 15.10.2018 22:14

Saudi-Arabien steht einem Medienbericht zufolge vor dem Eingeständnis, dass der verschwundene Journalist Jamal Khashoggi bei einem schief gelaufenen Verhör ums Leben gekommen sei. Ein entsprechender Bericht sei in Arbeit, berichtete der US-Sender CNN am Montag unter Berufung auf zwei namentlich nicht genannte Personen.

In Ausland | 13.10.2018 15:00

Mit einem flammenden Appell für mehr internationale Zusammenarbeit unter einem gemeinsamen Regelwerk hat IWF-Chefin Christine Lagarde die Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds und Weltbank auf Bali beendet. "Lasst uns kooperieren, soviel wir können", sagte Lagarde in Nusa Dua (Indonesien). "Gemeinsam sind wir stärker", betonte die IWF-Chefin.

In Ausland | 13.10.2018 14:59

Der verschwundene saudische-arabische Journalist und Regierungskritiker Jamal Khashoggi soll nach einem türkischen Medienbericht seine Ermordung mit einer Apple-Computer-Uhr aufgezeichnet haben. US-Präsident Donald Trump erklärte am Samstag in einem Interview mit der TV-Station CBS, Saudi-Arabien werde "schwer bestraft", falls sich die Vorwürfe bestätigen.

In Ausland | 13.10.2018 13:33

Saudi-Arabien bestreitet weiter jegliche Mitschuld am Verschwinden des Regimekritikers Jamal Khashoggi und sieht sich durch "falsche Anschuldigungen" in schlechtes Licht gerückt. Es sei eine "Lüge" zu behaupten, die Führung in Riad habe den Journalisten ermorden lassen, betonte Innenminister Prinz Abdel Azizi bin Saud bin Najef in der Nacht auf Samstag.

In Ausland | 12.10.2018 08:03

Im Fall des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi scheint ein brisanter Zeitungsbericht den Verdacht gegen die saudische Staatsführung zu erhärten. Laut der "Washington Post" existieren angeblich Ton- und Videoaufnahmen, die belegen sollen, dass Khashoggi vor eineinhalb Wochen im saudischen Konsulat ermordet wurde. Das Blatt beruft sich dabei auf türkische und amerikanische Offizielle.

In Ausland | 10.09.2018 14:21

Das Ars Electronica Festival 2018 "Error - the Art of Imperfection" hat mit 105.000 Besuchen eine neue Bestmarke erreicht. 614 einzelne Programmpunkte, 1.357 Präsentatoren, 174 verschiedene Führungen in 13 Sprachen mit 2.900 teilnehmenden Personen sind weitere Zahlen. Das Veranstalterteam betonte in der Bilanzpressekonferenz am Montag in Linz auch, dass man bei den Leuten angekommen sei.