Schlagworte für Meteorologie

Schlagwort Meteorologie

In Ausland | 15.01.2020 17:13

Das vergangene Jahr war weltweit gesehen das zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen. Das meldete die Weltwetterorganisation (WMO) am Mittwoch in Genf. Die Auswertung von Temperaturdaten aus aller Welt bestätigt Angaben des Copernicus-Klimawandeldienstes (Copernicus Climate Change Service) von voriger Woche.

In Ausland | 15.01.2020 06:55

Die Vernichtung des Amazonas-Regenwaldes im Norden Brasilien hat 2019 drastisch zugenommen. 9.166 Quadratkilometer Amazonaswald wurden im Vorjahr vernichtet, das ist um 85 Prozent mehr als 2018, geht aus am Dienstag veröffentlichten Daten des brasilianischen Instituts für Weltraumforschung (Inpe) hervor. 

In Ausland | 27.11.2019 13:24

Während der Sommer 2019 der zweitwärmste seit dem Jahr 1767 war, wird der Herbst voraussichtlich der viertwärmste der Messgeschichte. Laut vorläufiger Bilanz der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik lag er um 1,5 Grad Celsius über dem vieljährigen Mittel. Immens waren die Niederschläge im Südwesten, wo es zuletzt im Herbst 1903 so nass war.

In Ausland | 14.09.2019 18:21

Nach dem verheerenden Durchzug des Hurrikans "Dorian" sind die Bahamas erneut von Unwettern heimgesucht worden: Der Tropensturm "Humberto" brachte der Inselkette am Samstag heftige Regenfälle und Winde.

Haus Garten | 19.04.2019 11:04

Der meteorologische Frühling ist zur Halbzeit rund zwei Grad wärmer als im Durchschnitt. Die Entwicklung der Natur ist um etwa zehn Tage früher dran als in einem durchschnittlichen Frühling der Vergleichsperiode 1981-2000, informierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Freitag. Der Flieder blühe in wärmeren Regionen Österreichs schon jetzt - mehr als eine Woche früher.

In Ausland | 22.11.2018 09:08

Im Herbst und Winter treten häufig sogenannte Inversionswetterlagen auf. Diese sind oft verantwortlich für Nebel und schlechte Luftqualität.

In Ausland | 08.06.2018 09:21

Die Gletscher der Hohen Tauern haben im vergangenen Winter bis zu 25 Prozent mehr Masse gewonnen als in einem durchschnittlichen. Das berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Freitag.

In Ausland | 20.04.2018 11:41

Der deutlich zu warme April hat die Natur fast wieder in den Normalzustand gebracht. Die Blüte des Flieders wird beispielsweise ein paar Tage früher als in einem durchschnittlichen Frühling sein, teilte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Freitag mit.

Purkersdorf | 28.03.2018 17:37

Hobby-Meteorologe Peter Madritsch wagt für die NÖN einen Blick in die Wetterkarten. Nach Ostern wird es beständig warm.