Schlagworte für Musikschule

Schlagwort Musikschule

Neulengbach | 06.05.2019 08:26

Gut besucht war das Musikschulkonzert der MS Neulengbach-Asperhofen, das am „Gmiatlichen Platzl“ stattfand. Das Wetter spielte zwar nicht mit, aber das der Stimmung keinen Abbruch.

Mödling | 07.04.2019 04:38

Machbarkeitsstudie soll zeigen, wie weit es möglich ist, alle Bildungseinrichtungen unter einem Dach zu vereinen.

Neunkirchen | 24.03.2019 19:21

Für besondere Leistungen erhielt die Gemeinde Edlitz nun die Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“.

St. Pölten | 25.02.2019 08:16

Rund 1.000 niederösterreichische Musikschülerinnen und Musikschüler präsentieren von 26. Februar bis 8. März vor einer Fachjury im Festspielhaus St. Pölten ihr Können.

Krems | 18.01.2019 05:29

Von der Ausbildung in der Musikschule Region Wagram bis zum Konzertauftritt im Schubertsaal des Wiener Konzerthauses.

Lilienfeld | 14.08.2018 05:48

Die 41-jährige Claudia Krones folgt Hubert Pfeiffer mit 1. September als Leiterin.

Ybbstal | 18.06.2018 15:54

Die Musik- und Kunstschule Waidhofen/Ybbstal lud zum 2. Musikball in den liebevoll geschmückten Plenkersaal. Entsprechend der Standorte waren Gäste aus Waidhofen, Ybbsitz, Opponitz, Hollenstein und St. Georgen/Reith gekommen.

Horn | 18.06.2018 08:34

„Das geheime Leben der Piraten“ hieß das Stück der Kindermusicalgruppe von der Musikschule Eggenburg, das unter der Leitung von Direktorin Andrea Binder im K-Haus aufgeführt wurde.

Lilienfeld | 28.05.2018 08:39

Festakt zum 20-jährigen Bestehen mit Uraufführung von „Nota & Pausa – ein Ton geht auf Weltreise“ geplant. Lions-Club Mariazell verschenkte Djemben für Konzertgestaltung.

Kultur Festivals | 01.05.2018 00:21

180, eigentlich: 181 wird Österreichs älteste Musikschule heuer. Deren Stammhaus steht in St. Pölten. Und ist mit 1.700 Schülern an 16 Standorten auch die größte im Land.

Klosterneuburg | 21.03.2018 05:04

Zwei seit acht Jahren bei der Stadtgemeinde beschäftigte Musikschullehrer erhielten eine Belohnung für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Pitschko (FPÖ): „Das ist absurd.“