Schlagworte für Prozess

Schlagwort Prozess

Zwettl | 22.04.2019 04:00

„Schleich di, sonst stech ich di ab!“, bedrohte Geisteskranker seine Mutter mit dem Umbringen. Nun erhält er Behandlung in Anstalt.

Neunkirchen | 21.04.2019 04:00

Auseinandersetzung zwischen Kosovaren verlagerte sich auf die Bundesstraße. Vor Gericht verstrickte sich das Opfer in Widersprüche und am Ende gab es eine Diversion.

Tulln | 19.04.2019 04:32

67-Jährige drohte mit Messer, Säge und bösen Worten. Laut Psychiater leidet sie an Geschwätzigkeit. Vor Gericht setzte es Haft.

In Ausland | 18.04.2019 13:32

Ein 30-jähriger Klagenfurter ist am Donnerstag am Landesgericht wegen eines Tankstellenüberfalls zu acht Jahren verurteilt worden. Er gab zu, am 24. Dezember 2018 mit einer täuschend echt aussehenden CO2-Pistole, maskiert mit Kapuze und Schal, den dortigen Angestellten bedroht und geschlagen zu haben, auch ein Kunde wurde Opfer. Die Beute fiel mit zehn Euro und vier Packungen Zigaretten mager aus.

Neulengbach | 17.04.2019 16:31

Ungar sitzt wegen Diebstahls vor Gericht. Er soll Klein-Lkw gestohlen haben. Seine Erklärung: Er habe den Wagen gekauft, allerdings nicht vom Besitzer, sondern von Fremden.

Ybbstal | 17.04.2019 12:34

Nach einem tödlichen Traktorunfall bei einem Polterabend in Allhartsberg im Bezirk Amstetten ist am Mittwoch ein 26-Jähriger in St. Pölten nicht rechtskräftig zu zehn Monaten bedingter Haft und 9.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

In Ausland | 16.04.2019 23:35

Ein Prozess gegen ein obersteirisches Pärchen wegen zweifachen Mordversuchs ist am Dienstag in Leoben nach stundenlanger Beratung der Geschworenen mit einem Urteil zu Ende gegangen. Das Pärchen wurde des zweifachen Mordversuchs schuldig gesprochen. Während der Mann 16 Jahre Haft ausfasste, soll die Frau 14 Jahre ins Gefängnis. Beide wollen allerdings Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung einlegen.

In Ausland | 16.04.2019 10:30

Im Prozess nach einem tödlichen Unfall mit einer Kugelbombe in der vergangenen Silvesternacht im Innviertel hat sich der 55-jährige Verkäufer des pyrotechnischen Artikels am Dienstag im Landesgericht Ried im Innkreis grundsätzlich geständig gezeigt. Er habe gewusst, dass er den Sprengkörper nicht an den 17-jährigen Käufer abgeben hätte dürfen, habe aber dessen Drängen nachgegeben.