Schlagworte für Reisen

Schlagwort Reisen

Chronik Gericht | 01.02.2012 01:01

Die Franzosen entdecken zusehends ihre Liebe zum Urlaubsland Österreich. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Gästeankünfte um mehr als ein Drittel erhöht - 2011 kamen 521.900 französische Touristen nach Österreich. Mehr als zwei Drittel davon kommen im Sommer. Die Zahl der Nächtigungen legte gegenüber 2001 um 27 Prozent auf 1,83 Millionen zu, teilte Österreich Werbung der APA mit.

Ausflug Reise | 31.01.2012 10:23

In den österreichischen Reisebüros herrschte 2011 rege Nachfrage nach Linienflugbuchungen. Im Gesamtjahr sei das Volumen gegenüber dem Jahr davor um 4,5 Prozent gestiegen, geht aus dem aktuellen Branchenindikator AATIX (Austrian Air Traffic Index) des Tourismus-IT-Spezialisten Amadeus hervor, der die Buchungen von 100 großen Reisebüros erfasst.

Wirtschaft | 26.01.2012 11:41

Der heimische Tourismus hat seine Betten 2011 in etwa gleich gut gefüllt wie im Jahr davor. Die Zahl der Nächtigungen erhöhte sich um 0,8 Prozent auf knapp 126 Millionen, so die Statistik Austria. 28 Prozent davon stellten mit 35,28 Millionen die Urlauber aus Österreich (plus 0,7 Prozent). Das Allzeithoch bei den Übernachtungen hatten die Beherbergungsbetriebe 1992 mit über 130 Millionen erzielt.

Politik | 17.01.2012 13:36

Der Ministerrat hat am Dienstag die Abschaffung der Diplomatenpässe für Ex-Politiker beschlossen. Damit erhalten im Wesentlichen nur noch aktive Spitzenpolitiker ("Oberste Organe") sowie Berufsdiplomaten einen Diplomatenpass, nicht aber ehemalige Regierungsmitglieder, einfache Abgeordnete, diverse Unternehmenschefs und deren Angehörige. Die Rückgabefrist beträgt drei Monate.

Politik | 12.01.2012 15:31

Ehemalige Politiker sollen in Zukunft keine Diplomatenpässe mehr bekommen. Das kündigte Außenminister Spindelegger am Donnerstag gegenüber der Online-Ausgabe des "Kurier" an. Die bestehenden Diplomatenpässe werden - sobald das neue Gesetz steht - eingezogen. Ein "klarer Schnitt", so der ÖVP-Chef.

Wirtschaft | 23.12.2011 12:45

Im November hat für die Statistiker die Tourismus-Wintersaison begonnen - und es war trotz des Schneemangels ein Rekordstart: Nach vorläufigen Zahlen der Statistik Austria wurden im November 3,98 Millionen Übernachtungen gezählt, das waren um 3,5 Prozent mehr als im November 2010.

Wirtschaft | 23.11.2011 10:32

Die heimischen Tourismusbetriebe haben in der heurigen Sommersaison (Mai bis Oktober) gegenüber der Vorjahresperiode ein Nächtigungsplus von 2,4 Prozent auf knapp 64 Millionen erzielt. Die Zahl der Gäste (Ankünfte) erhöhte sich um 4,6 Prozent auf 18,76 Millionen, wie aus den ersten Berechnungen der Statistik Austria hervorgeht. Die Bilanz gestützt haben vor allem die deutschen Urlauber.

Wirtschaft | 03.10.2011 14:44

Österreich und insbesondere Wien sind weltweit als Standort für Kongresse und Tagungen äußerst gefragt. Österreich belegte 2010 mit 212 internationalen Meetings weltweit den 14. Platz im internationalen Länderranking, geht aus der Aufstellung der Vereinigungen International Congress & Convention Association (ICCA) hervor. Wien rangierte zum siebenten Mal in Folge auf dem ersten Platz.

Wirtschaft | 23.09.2011 11:59

Die österreichischen Beherbergungsbetriebe sind mit der bisherigen Sommersaison 2011 (Mai bis August) zufrieden - sowohl bei den Nächtigungen als auch bei den Ankünften sind sie im Plus.

Wirtschaft | 02.08.2011 13:30

Urlaube werden zunehmend schnell und kurzfristig über das Internet gebucht. Derzeit erreicht der Anteil der Buchungen, die online über ein Tourismusportal erledigt werden, 20 bis 25 Prozent, schätzt der Geschäftsführer des heimischen Urlaubsportals Tiscover, Matthias Grundböck. "Wir gehen davon aus, dass dieser Anteil über die kommenden drei Jahre auf 50 Prozent steigen wird."

Wirtschaft | 25.07.2011 16:20

Der heimische Tourismus hat heuer im ersten Halbjahr die Zahl der Urlaubernächtigungen auf Vorjahresniveau gehalten. Die Zahl der Ankünfte erhöhte sich vorläufigen Berechnungen der Statistik Austria zufolge um 2,8 Prozent auf 16,71 Millionen. Die Zahl der Nächtigungen nahm nur um 0,4 Prozent auf 64,11 Millionen zu. Die Urlauber haben ihre Aufenthalte in Österreich weiter verkürzt.

Chronik Gericht | 30.06.2011 05:41

Von der Öffentlichkeit mehr oder weniger unbemerkt hat das Finanzministerium die Kosten für Dokumente wie Reisepass, Geburts- und Sterbeurkunden kräftig in die Höhe getrieben. Die auf Verordnungsweg beschlossenen Anpassungen betragen im Schnitt acht Prozent und treten schon mit 1. Juli in Kraft. Die jährlichen Mehreinnahmen sollen laut "Salzburger Nachrichten" 24 bis 25 Millionen Euro betragen.

Wirtschaft | 24.06.2011 15:50

Die Mehrheit der Österreicher (55 Prozent) will heuer einen Sommerurlaub machen. Als Reisekosten sind dafür durchschnittlich 1.062 Euro budgetiert, geht aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Integral hervor.

Wirtschaft | 24.06.2011 14:07

Die österreichischen Beherbergungsbetriebe können bei den Sommerbuchungen das hohe Niveau des Vorjahres aller Voraussicht nach halten. "Ich glaube nicht, dass ein Plus herauskommt, aber wir können zufrieden sein", sagte der Obmann der Bundessparte Tourismus in der Wirtschaftskammer, Hans Schenner. Fehlende Zuwächse in der Branche zu beklagen wäre "Jammern auf extrem hohem Niveau".