Schlagworte für Strafverfolgung

Schlagwort Strafverfolgung

In Ausland | 21.10.2019 14:04

Nach dem gescheiterten Fluchtversuch des unter Missbrauchsverdacht stehenden Ex-Judoka Peter Seisenbacher aus der Ukraine ermittelt die Staatsanwaltschaft Wien wegen Begünstigung. Das bestätigte Behördensprecher Thomas Vecsey der APA.

In Ausland | 26.09.2019 09:35

Jener Mann, der am 10. Juli 2019 als Patient einen Arzt in der Herzambulanz des Wiener Sozialmedizinischen Zentrums (SMZ) Süd niedergestochen und lebensgefährlich verletzt hat, war zum Tatzeitpunkt nicht zurechnungsfähig.

In Ausland | 23.09.2019 13:17

Der Ex-Judoka Peter Seisenbacher hat vor seiner Überstellung nach Österreich mit einem verfälschten, auf den Namen eines österreichischen Judo-Funktionärs lautenden Reisepass versucht, illegal die Ukraine zu verlassen. Bei seinen Bemühungen, die ukrainisch-polnische Grenze zu überqueren, wurde er geschnappt und zu Verwaltungsarrest verurteilt.

In Ausland | 19.09.2019 12:59

Zwei Häftlinge, denen in der Nacht auf den 28. Juni eine spektakuläre Flucht aus der Justizanstalt Garsten in Oberösterreich geglückt war, sind am Mittwoch in Wien gefasst worden. Das teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Freitag mit. Bei der Festnahme seien auch eine Faustfeuerwaffe und zwei gefüllte Magazine gefunden und sichergestellt worden.

In Ausland | 13.09.2019 14:41

Die Entscheidung, ob über den österreichischen Ex-Judoka Peter Seisenbacher Untersuchungshaft verhängt wird, fällt erst am Samstag. Das sagte Gerichtssprecherin Christina Salzborn im Gespräch mit der APA. Somit wird der Beschluss nicht von dem für das Verfahren zuständigen Richter, sondern von einem Journalrichter gefällt.

In Ausland | 12.09.2019 15:51

In der Justizanstalt Asten (Bezirk Linz-Land), in der psychisch kranke Rechtsbrecher untergebracht sind, hat am Donnerstag eine Insassin eine Matratze angezündet. Vier Personen wurden wegen möglicher Brandfolgen ins Spital gebracht - zwei von ihnen nur zur Sicherheit, wie Sprecher Herwig Nosko der APA mitteilte. Das Feuer sei rasch gelöscht worden.

In Ausland | 12.09.2019 17:14

Der österreichische Ex-Judoka Peter Seisenbacher ist am Donnerstag von der Ukraine aufgeliefert worden. Er befand sich am Nachmittag in einem Flieger nach Wien und wird dann in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert, bestätigte eine Gerichtssprecherin. Der unter Missbrauchsverdacht stehende Seisenbacher flüchtete vor mehr als zweieinhalb Jahren, bevor er sich vor Gericht verantworten konnte.

In Ausland | 30.08.2019 05:30

Nachdem im Mai Häftlinge in einer steirischen Justizanstalt Fotos aus ihrer Zelle auf Facebook gepostet hatten, hat das Justizministerium die Hafträume in allen 28 Haftanstalten auf elektronische Geräte durchsuchen lassen. In Krems-Stein wurden die meisten Sex- respektive Gewalt-Videos entdeckt.

In Ausland | 22.08.2019 15:50

Das Landesgericht für Strafsachen hat am Donnerstag über den 17-jährigen Burschen die U-Haft verhängt, der im Haus seiner Eltern in Wien-Simmering einen 57 Jahre alten Bekannten in einem Gewaltausbruch erschlagen haben soll. Das teilte Gerichtssprecherin Christina Salzborn mit. Der Bursch, gegen den die Staatsanwaltschaft wegen Mordverdachts ermittelt, machte vor dem Haftrichter keine Angaben.

In Ausland | 14.08.2019 16:20

Zusätzlich zu den bereits bekannten Vorwürfen ermittelt die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) in der Ibiza-Affäre auch wegen mutmaßlicher Steuerhinterziehung und des Vorwurfs der Gründung einer staatsfeindlichen Verbindung.

In Ausland | 11.08.2019 11:29

Ein 17 Jahre alter Syrer ist Sonntagfrüh im Bereich der Copa Beach in Wien-Donaustadt festgenommen worden, nachdem er einem 19-Jährigen mit einem Messer in den Rücken gestochen hatte.

In Ausland | 28.07.2019 06:26

Die FPÖ nutzt die Fahndung nach einem mutmaßlichem russischen Spion in Österreich, um Gesetzesverschärfungen im geheimdienstlichen Bereich zu fordern. Derzeit werden Spionage-Aktivitäten mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren bestraft. FPÖ-Klubchef Herbert Kickl schlägt nun im Gespräch mit der APA einen Strafrahmen von sechs Monaten bis zu fünf Jahren vor.