Schlagworte für Tötung

Schlagwort Tötung

In Ausland | 17.10.2019 10:19

Über jenen 33-jährigen Asylwerber, der am Montag in Wullowitz (Bezirk Freistadt) einen 63-Jährigen getötet und einen Flüchtlingsbetreuer lebensgefährlich verletzt haben soll, hat das Landesgericht Linz am Mittwoch U-Haft verhängt. Über den Zustand des 32-jährigen Betreuers wird das Linzer Universitäts-Klinikum auf Wunsch der Familie keine Auskünfte mehr geben, erfuhr die APA von einem Sprecher.

In Ausland | 16.10.2019 09:32

Jener Flüchtlingsbetreuer, der am Montag in einer Asylunterkunft in Wullowitz (Bezirk Freistadt) in Oberösterreich niedergestochen worden war, hat sich Mittwochfrüh weiterhin in akuter Lebensgefahr befunden. Das teilte das Uniklinikum Linz mit. Keine Details gab es vorerst von den Einvernahmen des verhafteten 33-Jährigen durch die Polizei.

In Ausland | 15.10.2019 10:25

Im Fall einer bei Flurreinigungsarbeiten in Fritzens in Tirol im April des Vorjahres entdeckten Leiche hat das Oberlandesgericht Innsbruck (OLG) am Dienstag die vom Erstgericht verhängten 20 Jahre Freiheitsstrafe gegen einen 74-Jährigen bestätigt.

Bruck | 15.10.2019 10:58

Im Fall einer im Jänner 2019 in Ebergassing (Bezirk Bruck an der Leitha) erschlagenen Pensionistin ist am Dienstag am Landesgericht Korneuburg der erste Prozesstag über die Bühne gegangen.

In Ausland | 11.10.2019 12:55

Nach dem Fünffachmord in Kitzbühel dürften die Ermittlungen noch das gesamte restliche Jahr andauern. Deshalb rechnete Staatsanwaltschaftssprecher Hansjörg Mayr mit einer möglichen Anklage erst im ersten Halbjahr des kommenden Jahres. Die bekannte Psychiaterin Adelheid Kastner wurde indes mit der Erstellung eines psychiatrischen Gutachtens des 25-jährigen Beschuldigten beauftragt.

In Ausland | 10.10.2019 10:44

Nach dem Fünffachmord am Sonntag in Kitzbühel nimmt die Polizei nun auch die Facebook-Seite des 25-jährigen Beschuldigten unter die Lupe. Der Grund dafür sind Hasspostings, Beschimpfungen und auch Morddrohungen, die dort von Usern gepostet wurden, berichtete die "Tiroler Tageszeitung".

In Ausland | 09.10.2019 21:27

Ein 18-jähriger Afghane ist am Mittwoch am Landesgericht Steyr zu 13,5 Jahren wegen Mordes verurteilt worden. Er soll im Dezember des Vorjahres seine 16-jährige Freundin in deren Kinderzimmer mit einem Messerstich getötet haben. Die Entscheidung der Geschworenen fiel einstimmig. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

In Ausland | 09.10.2019 09:00

Im Prozess um die Tötung einer 16-Jährigen im Dezember 2018 in ihrem Kinderzimmer in Steyr ist am Mittwoch die psychiatrische Sachverständige Adelheid Kastner an der Reihe. Laut ihrem Gutachten sei der angeklagte Freund des Opfers zurechnungsfähig. Auch einige Audio- und Videodateien aus Sozialen Medien dürften abgespielt werden. Ein Urteil der Geschworenen ist für Mittwochabend zu erwarten.

In Ausland | 08.10.2019 13:58

Nach der Tötung einer 20-jährigen Verkäuferin am 20. Oktober 2018 in Zell am See ist der Prozess gegen zwei 18-jährige Burschen aus dem Pinzgau am Dienstag am Landesgericht Salzburg gestartet. Dem etwas jüngeren, geständigen Erstangeklagten wird Mord vorgeworfen, dem nicht geständigen Zweitangeklagten Beitrag zum Mord. Den beiden Angeklagten wurden auch noch andere Delikte angelastet.

In Ausland | 08.10.2019 10:11

Nach dem Fünffachmord Sonntagfrüh in Kitzbühel hat die Obduktion der Leichen ergeben, dass alle fünf Opfer aus sehr kurzer Distanz erschossen wurden. Das Messer und der Baseballschläger, die der 25-jährige Beschuldigte bei sich hatte, wurden bei der Tat hingegen nicht verwendet, hieß es laut Polizei.

In Ausland | 07.10.2019 11:33

Nach dem Fünffachmord Sonntagfrüh in Kitzbühel ist der von dem 25-jährigen Verdächtigen getötete neue Freund der 19-Jährigen als 24-jähriger Oberösterreicher identifiziert worden. Der junge Mann war bei der Kitzbüheler Eishockeymannschaft unter Vertrag, sagte LKA-Chef Walter Pupp zur APA. Indes hat die Staatsanwaltschaft die Verhängung der U-Haft beantragt.

In Ausland | 07.10.2019 11:46

Eines der Sonntagfrüh bei einem Fünffachmord in Kitzbühel in Tirol getöteten Opfer war ein 24-jähriger Eishockeyspieler aus Oberösterreich. Der junge Mann war zuletzt beim Kitzbüheler Eishockeyklub "Die Adler" unter Vertrag, davor spielte er unter anderem für die "Liwest Black Wings Linz". Beide Vereine drücken ihr Beileid und ihr tiefes Bedauern aus.

Korneuburg | 07.10.2019 13:20

Die SPÖ Langenzersdorf (Bezirk Korneuburg) hat nach dem Fünffachmord von Kitzbühel am Sonntag mit einem Facebook-Posting mit Hashtag "#nächsterFPÖAmoklauf" für Aufsehen gesorgt, um dann zurückzurudern. Der Beitrag, wonach der Tatverdächtige "glühender FPÖ'ler" gewesen sei, Worte wie "Nigga" verwendet habe und auf Autobahnen 220 gefahren sei, wurde wieder gelöscht. Mehrere Medien hatten berichtet.