Schlagworte für Tötung

Schlagwort Tötung

In Ausland | 25.05.2020 11:18

Insassinnen eines Frauengefängnisse in Honduras haben sechs weibliche Mitgefangene ermordet. Die Angreiferinnen hätten die Tore sowie das Dach eines Gebäudes auf dem Gefängnisgelände in Tamara nahe der Hauptstadt Tegucigalpa durchbrochen und seien in die Turnhalle der Haftanstalt gelangt, wo sich die Opfer aufhielten, teilte die nationale Strafvollzugsbehörde INP am Sonntag mit.

In Ausland | 23.05.2020 10:07

Im überfüllten Flüchtlingslager von Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist eine junge Frau aus Afghanistan von einer anderen Afghanin getötet worden. Die Polizei bestätigte gegenüber dem staatlichen Rundfunk (ERT-Ägäis) den Vorfall, der sich demnach am Freitagabend ereignete.

In Ausland | 19.05.2020 19:26

Ein 27-jähriger Kärntner Familienvater ist am Dienstagabend vom Vorwurf des Mordes an seiner sechs Wochen alten Tochter freigesprochen worden. Die Anklage hatte ihm vorgeworfen, sein Kind derart geschüttelt zu haben, dass es Hämatome und Gehirnblutungen erlitten habe. Ein Gutachten belastete den Mann schwer, nach zweitägiger Verhandlung erfolgte am Landesgericht Klagenfurt der Freispruch.

Korneuburg | 19.05.2020 13:31

Es bleibt bei lebenslanger Haft für eine 44-jährige Frau, die am 22. Jänner 2019 in Ebergassing (Bezirk Bruck an der Leitha) eine 64 Jahre alte Pensionistin erschlagen und deren Tresor mit 11.000 Euro geraubt hatte.

In Ausland | 15.05.2020 10:37

Nach dem Fünffachmord in Kitzbühel im Oktober des vergangenen Jahres ist am Freitag über den mittlerweile 26-jährigen Verdächtigen Mordanklage erhoben worden. Der Einheimische soll seine 19-jährige Ex-Lebensgefährtin, ihre Eltern, ihren Bruder und einen 24-jährigen Freund erschossen haben. Der nun Angeklagte stellte sich nach der Tat selbst und war seither in Untersuchungshaft.

In Ausland | 12.05.2020 17:16

Ein 87-jähriger Mann hat am Dienstag in Klagenfurt seine 83-jährige Ehefrau und sich selbst getötet.

In Ausland | 10.05.2020 18:08

Tötungsdelikte bleiben in Österreich oft unentdeckt. Davor warnt der Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Gerichtsmedizin, Walter Rabl (MedUni Innsbruck), in einem Interview mit dem Oberösterreichisches Volksblatt. Die Zahl der Obduktionen ist seit Jahren stark rückläufig.

In Ausland | 08.05.2020 17:04

Zwei weiße Tatverdächtige sind nach der tödlichen Attacke auf einen unbewaffneten Schwarzen im US-Bundesstaat Georgia festgenommen worden. Dem 64 Jahre alten Gregory M. und seinem 34 Jahre alten Sohn Travis werde schwere Körperverletzung und Mord zur Last gelegt, erklärte das Kriminalamt GBI in Georgia am Donnerstagabend (Ortszeit).

Chronik Gericht | 27.04.2020 17:01

Nach der Bluttat mit drei Toten im Oktober 2019 in Kottingbrunn (Bezirk Baden) hat die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt Mordanklage gegen den 31-jährigen Beschuldigten eingebracht. Da der Mann dem psychiatrischen Gutachten zufolge gefährlich ist, wurde auch die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher beantragt. Ein Prozesstermin stand am Montag noch nicht fest.

In Ausland | 26.04.2020 14:55

Nach der Bluttat in Kronstorf (Bezirk Linz-Land), bei der eine 81-jährige Altbäuerin in der Nacht auf Samstag mit zwei Schüssen aus einem Kleinkalibergewehr getötet worden war, ist über den tatverdächtigen 46-jährigen Sohn die U-Haft verhängt worden. Zu seinem Motiv hat er "keine ergänzenden Angaben gemacht", wie der Steyrer Staatsanwalt Andreas Pechatschek der APA am Sonntag mitteilte.

In Ausland | 25.04.2020 12:59

Ein 46-Jähriger soll in der Nacht auf Samstag in Kronstorf (Bezirk Linz-Land) seine 81-jährige Mutter mit einem Kleinkalibergewehr erschossen haben.

In Ausland | 22.04.2020 14:41

Der Schusswaffenangriff eines 51-Jährigen in der ostkanadischen Provinz Nova Scotia hat sich als noch verheerender erwiesen als zunächst angenommen: Mit dem Fund weiterer Opfer stieg die Zahl der Toten auf 23, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Unter ihnen sei auch ein 17-jähriges Mädchen. Nach der Bluttat vom Wochenende hatten die Behörden zunächst von 18 Toten gesprochen.

In Ausland | 22.04.2020 05:34

Nach der schlimmsten Bluttat in Kanadas Geschichte geht die Polizei mittlerweile von insgesamt 23 Todesopfern aus. Unter den Menschen, die ein 51 Jahre alter Mann mutmaßlich an mehreren Orten in der ländlichen Atlantik-Provinz Nova Scotia getötet hat, befänden sich eine Person im Alter von 17 Jahren sowie 21 Erwachsene, teilte die Polizei am Dienstag mit.

In Ausland | 21.04.2020 16:14

Nach der schlimmsten Gewalttat in der Geschichte Kanadas mit mindestens 19 Toten will Premierminister Justin Trudeau rasch striktere Waffengesetze umsetzen. "Wir haben da im Wahlkampf ernsthafte Verpflichtungen gemacht und sind das auch schon angegangen - und setzen das um, um sicherzugehen, dass wir die Reglementierung von Waffenbesitz in diesem Land stärken", sagte Trudeau.