Schlagworte

Schlagwort Viehzucht

Neunkirchen | 19.02.2019 04:00

Am Hof der Familie Hainfellner haben Zwillings-Kälber das Licht der Welt erblickt.

In Ausland | 08.02.2019 13:29

Das verheerende Hochwasser im Nordosten Australiens hat offenbar zu einem Massensterben von Rindern geführt. Vermutlich seien "Hunderttausende" Tiere im Bundesstaat Queensland verendet, sagte Premierminister Scott Morrison am Freitag. Nach Jahren der Dürre werde die Lebensgrundlage der Einwohner in der Region nun durch die "sintflutartigen" Überschwemmungen bedroht.

In Ausland | 06.02.2019 09:55

Die Zahl der Schlachtungen in Österreich hat im vergangenen Jahr leicht zugenommen. Das stärkste Plus wurde 2018 im Jahresvergleich bei Ziegen und Schafen verzeichnet, gab die Statistik Austria am Mittwoch bekannt.

In Ausland | 03.01.2019 15:16

Wer gesünder leben und dabei die Umwelt schützen will, sollte weniger Rindfleisch essen: Ein Umstieg auf alternative Eiweißquellen könnte die Zahl der ernährungsbedingten Todesfälle weltweit um bis zu 2,4 Prozent senken, heißt es in einer neuen Untersuchung der Oxford Martin School für das Weltwirtschaftsforum (WEF). In wohlhabenden Ländern wären es sogar bis zu fünf Prozent.

Chronik Gericht | 05.09.2018 12:59

Nach dem bestätigten Auftauchen eines neuen Wolfsrudels im Norden Österreichs hat der WWF-Experte Christian Pichler am Mittwoch eine umfassende Informationsoffensive gefordert.

In Ausland | 12.08.2018 06:28

Kurz vor Beginn des islamischen Opferfests (heuer von 21. bis 24. August) setzt die Bundesregierung eine Regelung in Kraft, mit der "illegale Hinterhofschlachtungen" unterbunden werden sollen. Der Erlass des Sozialministeriums gilt ab 15. August. Wie man bei der FPÖ meint, soll damit die tierquälerische und hygienisch gefährliche Tötung von rund 25.000 Schafen pro Jahr ein Ende finden.

In Ausland | 17.07.2018 15:57

In Oberösterreich besteht der Brucellose-Seuchen-Verdacht. Vier Menschen und fünf Rinderbetriebe im Mühlviertel sind betroffen. Das gab Landesveterinärdirektor Thomas Hain am Dienstag bekannt. Für die Konsumenten bestehe keine Gefahr, beruhigte er. Von den vier betroffenen Personen sind zwei erkrankt, die beiden anderen sind zwar positiv getestet, aber symptomfrei.

Chronik Gericht | 02.07.2018 12:17

Am Wochenende sind in Weitersfelden (Bezirk Freistadt) mehrere Schafe gerissen worden. Zwei Tiere mussten aufgrund schwerer Bissverletzungen notgeschlachtet werden. In der Wildschadensberatung geht man davon aus, dass die DNA-Untersuchung an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien bestätigen wird, dass ein Wolf dafür verantwortlich ist, berichtete die Landwirtschaftskammer OÖ am Montag.

Chronik Gericht | 14.06.2018 10:58

Schutz oder Abschuss? WWF-Organisation legt vor Treffen der Landesagrarrefenten Forderungskatalog vor. Jäger- und Bauernvertreter würden „Stimmung gegen den Wolf“ machen.

In Ausland | 18.05.2018 12:49

In Salzburg geht der Wolf um. Seit Ende April wurden im Land mehr als 20 Weidetiere getötet, zuletzt könnte das Raubtier in der Nacht auf Freitag in Maria Alm ein Lamm gerissen haben. Den Behörden wurden bisher elf Verdachtsfälle gemeldet, bei zwei Attacken hat eine DNA-Analyse inzwischen den Wolf als Täter bestätigt. Nun hat das Land einen Maßnahmenplan vorgelegt, um Herden besser zu schützen.

In Ausland | 28.03.2018 14:51

In Österreich werden 18 Millionen Kücken für Legezwecke geboren. Die Tiere sind für die Fleischmast nicht geeignet, sondern auf das Eierlegen spezialisiert gezüchtet. Rund die Hälfte davon sind männliche Kücken, die nach der Geschlechtsbestimmung noch am selben Tag getötet werden.

44 Fotos, Markus Füxl
Zwettl | 19.03.2018 12:30

70 Jungzüchter zwischen vier und 17 Jahren stellten sich im Rahmen des 10. Zwettler Kuhfrühlings, der am 17. und 18. März in der Viehzuchthalle über die Bühne ging, mit ihren Tieren dem Publikum und dem Preisrichter.

In Ausland | 05.03.2018 09:01

"Weniger ist mehr" heißt ein Report zum Thema Fleischkonsum, den Greenpeace am Montag publiziert hat. Das Fazit des Berichts fällt eindeutig aus: "Was wir essen, macht unseren Planeten krank." "Innerhalb von nicht einmal 50 Jahren hat sich die weltweite Anzahl an geschlachteten Hühnern, Schweinen und Rindern mehr als verdreifacht", ergänzte deren Landwirtschaftssprecher Sebastian Theissing-Matei.