Schlagworte für Viehzucht

Schlagwort Viehzucht

In Ausland | 13.04.2019 12:55

Mehrere abgemagerte Schweine sind am Freitag am Hof eines Landwirts aus der Südoststeiermark gefunden worden.

Wirtschaft | 11.04.2019 11:41

Bei verarbeiteten Lebensmitteln ist Herkunft der Eier und Haltungsform größtenteils nicht nachvollziehbar. Steirische Geflügelzüchter sehen Aufholbedarf bei Großküchen und Kantinen

In Ausland | 19.03.2019 06:00

Die Liste JETZT macht sich für eine Kennzeichnungspflicht von Echtpelz stark. Ein Halteverbot für Pelztiere, wie es in Österreich und einigen anderen EU-Ländern in Kraft ist, bedeute nicht, dass Pelz nicht am europäischen Markt verkauft werden darf, sagte Tierschutzsprecherin Daniela Holzinger. Derzeit seien Produkte schlecht oder gar nicht gekennzeichnet, Kunden könnten nicht frei entscheiden.

In Ausland | 18.03.2019 16:33

Für ein europaweites Verbot der Pelztierhaltung hat sich am Montag Tierschutzministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) ausgesprochen. Die Ministerin forderte die EU-Kommission auf, eine Ausschreibung eines "Referenzzentrums der Europäischen Union für Tierschutz beim Geflügel und anderen kleinen Farmtieren" zu überdenken. Die Organisation Vier Pfoten begrüßte diesen Schritt.

In Ausland | 14.03.2019 12:23

Nach dem Schadenersatz-Urteil wegen einer tödlichen Kuh-Attacke wird es ab April eine Versicherung für alle Tiroler Almbauern geben. "Wir werden die bereits bestehende Wegeversicherung auf Almen und Wiesen erweitern", kündigte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) am Donnerstag in Innsbruck an. Die Kosten in der Höhe von rund 50.000 Euro wird das Land übernehmen, hieß es.

In Ausland | 11.03.2019 16:13

Nach dem "Kuh-Urteil", das einen Bauern zu hohem Schadenersatz wegen einer tödlichen Viehattacke verurteilt hatte, hat die Regierung am Montag ihren "Aktionsplan für sichere Almen" vorgestellt. Dieser sieht einen Verhaltenskodex für Almbesucher, einen Ratgeber für die Alm- und Weidewirtschaft sowie eine Gesetzesänderung vor. Außerdem sollen Versicherungslösungen vereinheitlicht werden.

Chronik Gericht | 08.03.2019 07:39

Nach dem "Kuh-Urteil", das einen Bauern zu hohem Schadenersatz wegen einer tödlichen Viehattacke verdonnert hat, feilen Beamte des Landwirtschafts- und Justizministeriums an gesetzlichen Nachschärfungen. Das Betreten von Weide- und Waldflächen solle bezüglich "typischer" Risiken wie Weidevieh künftig "auf eigene Gefahr erfolgen", lautet der Vorschlag des "Kuratorium Wald".

Tierecke | 06.03.2019 11:10

"Susi" ist im Vorjahr erneut der beliebteste Kälbername gewesen. Danach folgen in der heimischen Rinderdatenbank "Bella", "Sissi", "Lilli", "Heidi" und "Lisa". Insgesamt haben 2018 auf den österreichischen Kontrollbetrieben 576.000 Rinder das Licht der Welt erblickt, so die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR) am Mittwoch.

Politik | 04.03.2019 10:44

Nach dem Schadenersatz-Urteil wegen einer tödlichen Kuh-Attacke in Tirol ist in Niederösterreich ein Alm-Manifest gestartet worden. LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) und Gerhard Heilingbrunner, Ehrenpräsident des Umweltdachverbands, riefen am Montag in einer Aussendung zur Unterstützung auf.

In Ausland | 01.03.2019 13:09

Nach der Verurteilung eines Almbauers wegen einer tödlichen Kuh-Attacke zu einem Schadenersatz von 490.000 Euro prüft das Land Oberösterreich ein Hundeverbot auf Almen.

In Ausland | 01.03.2019 08:56

Um das Problem der europaweiten Tiertransporte einzudämmen, schlägt der Vorarlberger Amtstierarzt und Tierschutzexperte Erik Schmid ein "Reinheitsgebot der Alpenmilch" vor. Dieses beinhaltet die Abkehr von der Hochleistungs-Milchkuh, womit man auch der Milch-Überproduktion Herr werden könnte, erklärte Schmid in einem Interview mit der Vorarlberger Straßenzeitung "marie" (Verkauf ab 1. März).

In Ausland | 26.02.2019 15:54

Nach dem zivilrechtlichen Schadensersatz-Urteil nach einer tödlichen Kuh-Attacke sucht die Tiroler Politik nach Wegen, um Landwirte schadlos zuhalten. Im Vorfeld des Runden Tisches am morgigen Mittwoch drängte LH Günther Platter (ÖVP) auf eine Versicherungslösung. Die Grünen hatten zuvor einen Notfallfonds ins Spiel gebracht.