Schlagworte für Wahlbeteiligung

Schlagwort Wahlbeteiligung

Politik | 28.01.2020 10:23

Die Wahlbeteiligung ist im Vergleich zur Gemeinderatswahl 2015 minimal gesunken. Im Landesschnitt lag sie bei 65,64 Prozent. Die meisten Stimmberechtigten schritten in St. Georgen am Reith (Bezirk Amstetten) an die Wahlurnen, die wenigsten - wie schon vor fünf Jahren - in Schwechat.

Politik | 24.01.2020 13:21

Parteien hoffen auf höhere Wahlbeteiligung als vor fünf Jahren. Damals sank sie auf 65,8 Prozent. In Mödling oder Schwechat wurde nicht einmal die 50-Prozent-Marke erreicht. Die meisten Menschen machten hingegen in St. Georgen am Reith (Bezirk Amstetten) und Großhofen (Bezirk Gänserndorf) von ihrem Recht Gebrauch.

Schwechat | 09.01.2020 04:12

Vor fünf Jahren fanden nur 48,7 Prozent den Weg zur Urne. Parteien und Listen hoffen auf Besserung.

Erlauftal | 30.09.2019 11:00

13,3 Prozent der Wahlberechtigten im Bezirk Scheibbs beantragten Wahlkarte. Um 724 mehr als noch vor zwei Jahren.

Politik | 16.04.2019 15:42

Die Wahlbeteiligung bei der Arbeiterkammerwahl nahm in Niederösterreich in den letzten Jahren ab. Nur 38 Prozent nahmen an der Wahl 2019 teil. Bei einer NÖN-Umfrage waren etwa 63 Prozent der Meinung, diese Beteiligung sei nicht zu niedrig.

Mistelbach | 10.03.2019 21:58

Zu geringe Wahlbeteiligung verhindert, dass die Volksbefragung vom Sonntag Auswirkungen hat: Obwohl 50,8 Prozent der Neudorfer der Meinung sind, ihre Gemeinde soll den Beinamen "bei Staatz" behalten, wird der Gemeinderat wohl die bereits beschlossene Umbenennung bestätigen.

Neulengbach | 26.05.2014 15:58

Ergebnisse in der Region / Acht Stimmen trennen in Eichgraben die Grünen von der ÖVP, in Altlengbach rückte FPÖ auf Platz zwei vor SPÖ. Wahlbeteiligung liegt überall im Durchschnitt.

Horn | 20.05.2014 12:15

Bezirk Horn | Unglaublich: Von der NÖAAB-FCG-Fraktion wurde bei der Landarbeiterkammerwahl das Ergebnis aus 2008 getoppt.

kommentar | 20.05.2014 11:41

Martin Kalchhauser über die hohe Wahlbeteiligung an der Landarbeiterkammerwahl. Für den Urnengang einer Interessensvertretung, an die die Wähler ein Pflichtmitgliedschaft bindet, war das Ergebnis der Landarbeiterkammerwahl im Bezirk Horn geradezu sensationell.

Krems | 20.05.2014 07:00

Bei allen Unterschieden in den Programmen haben die Kandidaten ein gemeinsames Anliegen: die 64.755 Berechtigten sollen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.