Baden: Ariadne & Der gute Ehemann.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 16. Juli 2019 (01:51)
Palffy
Vor der Scheidung: Maria Taytakova mit Pablo Cameselle in Baden.

Wenn die Kerzen flackern, der Hammerflügel den Einsatz gibt und hinter dem Vorhang die wilden Inseln und die wilden Gefühle lauern, dann wird’s wieder barock, im Casino. Dort hat Bernd Bienert heuer schon zum zweiten Mal seinen wunderbaren Guckkasten aufgebaut. Und dafür auch wieder eine Rarität ausgegraben: Georg Anton Bendas „Il buon Marito“. Das kommt in Marit Burgers historischen Rüschenärmeln, Brokatmänteln, Kniehosen und Dreispitzen als veritables Emanzipationsstück daher. Und ist dabei auch noch richtig komisch (wunderbar streng: Maria Taytakova, wunderbar zerknirscht: Pablo Cameselle). Und Katharina Adamcyk als Haydns „Ariadne auf Naxos“ leidet dazwischen noch herzzerreißend zwischen Sehnsüchten und Donnerwettern.

Fazit: Große Oper im kleinen Kasten – historisch, exotisch, dramatisch, ironisch. Bravo!