Staatz: Der Graf von Monte Christo.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 30. Juli 2019 (08:49)
Bock
Im Tanzsaal: Darius Merstein-MacLeod (Monte Christo) mit Anna Burger (Mercedes) in Staatz.

Wüster geht’s kaum. Da wird einer, unschuldig, jahrelang weggesperrt, während seine Feinde mit seinem Geld – und seiner Verlobten – ihr Glück machen. Nur, dass der eine entkommt und mit einem sagenhaften Schatz und einem legendären Namen auf Rachefeldzug geht … Großes Kino also heuer, vor den grandiosen Staatzer Felsen.

Dort zittert man im Kerker um Edmond (mehr kühl als kühn: Darius Merstein-MacLeod), ficht zwischen Mast und Kiel mit Piratenbräuten (verwegen: Barbara Castka), tanzt im Ballsaal mit Mercedes (entzückend: Anna Burger) und rechnet am Ende mit Danglars (zwielichtig: Werner Auer), Mondego (widerlich: Florian Fetterle) und Villefort (aalglatt: Christoph Apfelbeck) ab. Üppig die Kostüme, faszinierend die Bühne, fesselnd die Regie.

Fazit: Liebe, Rache, Leidenschaft in Cinemascope – ganz großes Abenteuer!