Digitale Technologien bei ENGEL vorantreiben. Maschinenbauer ENGEL ist bekannt für seine Innovationskraft und geht konsequent den Weg in Richtung Industrie 4.0. Um seine Vorreiterposition auch in Zukunft halten zu können, baut das Familienunternehmen auf gut ausgebildete HTL-Absolventen.

Erstellt am 15. Oktober 2020 (12:37)
ENGEL

ENGEL mit Stammsitz in Schwertberg und weiteren Werken in St. Valentin und Dietach ist eines der global führenden Unternehmen in der Herstellung von Spritzgießmaschinen zur Kunststoffverarbeitung und der dazugehörigen Automatisierung. Die Kunststoffteile, die auf den Maschinen von ENGEL gefertigt werden, begegnen uns im täglichen Leben: Die Bandbreite reicht von Automobilkomponenten über Smartphone-Gehäuse bis zu Medizinprodukten.

Digitalisierung als Innovationstreiber

Innovationsstärke ist für ENGEL der Schlüssel für Wettbewerbsfähigkeit. Seit vielen Jahren geht das Unternehmen zielstrebig in Richtung Digitalisierung. Die Technologien halten unter dem Schlagwort Industrie 4.0 in den Produktionsbetrieben Einzug und führen zu mehr Effizienz, Sicherheit sowie einer höheren Qualität. Für den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft in der Kunststoffbranche eröffnen digitale Lösungen eine große Chance und helfen dabei, Produkte nachhaltig herzustellen. Einen wichtigen Beitrag dazu liefern intelligente Assistenzsysteme, wie eine eigens von ENGEL entwickelte Software, die Schwankungen im Rohmaterial während des Produktionsprozesses automatisch ausgleicht und dadurch einen breiteren Einsatz von aufbereiteten Kunststoffabfällen, sogenannten Rezyklaten, ermöglicht.

Spannende Jobchancen für HTL-Absolventen

Um die Entwicklung der digitalen Lösungen voranzutreiben setzt ENGEL auf gut ausgebildete Fachkräfte und arbeitet daher seit vielen Jahren eng mit der HTL Waidhofen/Ybbs zusammen. Die Jobmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Von der Realisierung intelligenter 4.0-Konzepte bis zur Entwicklung wegweisender Technologien bietet das Unternehmen ein breites Spektrum an Aufgabengebieten. Umfangreiche Karrierechancen und die Möglichkeit, internationale Berufserfahrung zu sammeln, runden das Angebot ab. Und das in einer Branche mit großem Zukunftspotenzial.

Die Zusammenarbeit von Firmen und Schulen ist eine klassische Win-Win-Situation. Die Unternehmen profitieren von der Entwicklungsleistung der Schüler und können schon früh Kontakte zu jungen Talenten knüpfen. An der HTL profitieren sowohl die Absolventen als auch die Lehrkräfte vom Praxiswissen und den Einblicken in moderne betriebliche Arbeitsabläufe. Durch die Firmenkooperationen haben viele HTL-Absolventen mit dem Abschluss ihrer Diplomarbeit den Arbeitsvertrag schon in der Tasche.

Weitere Informationen zur Karriere bei ENGEL unter www.engelglobal.com/karriere