Bäcker halten an Tradition fest. Auf Osterlamm und Osterkipferl braucht auch heuer niemand verzichten. Betriebe raten zu Vorbestellungen via App, Telefon oder E-Mail.

Erstellt am 01. April 2020 (00:01) – Anzeige
shutterstock.com/FamVeld

Auch wenn Ostern heuer anders gefeiert wird als sonst – auf die beliebten Osterspezialitäten aus den heimischen Backstuben braucht das Mostviertel nicht zu verzichten.

Werbung

„Wir haben eine Smartphone-Applikation entwickelt, mit der bequem übers Handy alle Spezialitäten vorbestellt und kontaktlos bei unserem Drive-In im Backstubencafé in Mauer bei Amstetten abgeholt werden können. Kunden können das fertig gepackte Sackerl – dank der eigenen Abholspur für Vorbestellungen – ohne Wartezeiten mitnehmen“, weiß Christian Riesenhuber zu berichten. „Frühstücksbrötchen, Jause, Snacks, Getränke oder Osterspezialitäten sind so pünktlich vorbereitet.“

Werbung

Richard Palmetzhofer, Geschäftsführer der Bäckerei Dankecker, bläst ins selbe Horn: „Gerade jetzt brauchen wir die Unterstützung unserer Kunden. Bestellungen nehmen wir bequem über Internet, Telefon oder Mail entgegen. Wenn wir zwischen 8 und 13 Uhr kontaktiert werden, können wir die Köstlichkeiten am nächsten Tag im Umkreis von 15 Kilometern gratis zustellen.“

Werbung