Neues Betriebsgebäude für Hopferwieser + Steinmayr GmbH. Die Hopferwieser + Steinmayr GmbH. in Amstetten, einer der führenden Haustechnik-Betriebe des Landes, hat anlässlich der Übersiedelung in ihr neues Betriebsgebäude mit der NÖN ein Firmenmagazin umgesetzt, das Print und Online die Erfolgsgeschichte zum 150-Jahr-Jubiläum erzählt.

Erstellt am 23. November 2020 (14:44)
Geschäftsführer Peter Steinmayr (links) und Prokurist/Gesellschafter Bernd Radinger.
Hopferweiser + Steinmayr

Im 150. Jahr ihrer Unternehmensgeschichte schreibt die Hopferwieser + Steinmayr GmbH. ein weiteres großes Kapitel Firmengeschichte.

Die Haustechnik-Spezialisten aus Amstetten, die schon zu Kaiser-Zeiten das k.u.k.-Patent für den hydraulischen Widder zuerkannt bekamen, sind in ihr neues, topmodernes Firmengebäude übersiedelt.

Imposanter Bau: Das neue Firmengebäude der Hopferwieser + Steinmayr GmbH. in Amstetten.
Hopferweiser + Steinmayr

Groß gefeiert werden konnte dieses Ereignis im Corona-Jahr leider nicht. Geschäftsführer Peter Steinmayr und Prokurist Bernd Radinger setzten daher auf eine umfassende Imagekampagne, die auch ein Magazinprojekt mit der NÖN vorsah.

Auf 20 Seiten präsentiert das Unternehmen sich und seine knapp 90 Mitarbeiter, die auf professionelle Gesamtlösungen für den Großanlagenbau spezialisiert sind. „Wir bieten komplette Systemanlagen für öffentliche Gebäude, Industrieanlagen, Bürohäuser, Einkaufszentren, Hotels, Thermen, Stadien etc. an und haben damit viele namhafte Kunden in Österreich und dem benachbarten Ausland überzeugen können“, ist Peter Steinmayr stolz. Klingende Referenzprojekte wie das Allianz Stadion des SK Rapid Wien, die Hypo-Landesbank-Zentrale in St. Pölten, das Landesklinikum Amstetten, das Musikvereinshaus Wien, das Kempinski Hotel in St. Moritz, die Therme Bad Blumau, das City Center Amstetten,  das Auhof-Center Wien, das ORF Zentrum Wien u.v.a.m. zeugen für das umfassende Know-how und die individuelle Planungskompetenz des Profi-Teams aus Amstetten. Stolz ist man im Hause Hopferwieser + Steinmayr auf seine bundesweit einzigartige Lehrwerkstätte. Sie soll dabei helfen, dringend notwendige neue Fachkräfte für die Herausforderungen der Zukunft gewinnen zu können.

Information: www.hs-installation.at

Das Magazin zum Durchblättern: https://epaper.noen.at/#/documents/232752156/1