Erstellt am 22. Oktober 2018, 00:01

HTL Waidhofen an der Ybbs: Technik in Bewegung. Jugendliche von heute träumen von spannenden Jobs und interessanten Einstiegsgehältern. Die HTL Waidhofen lässt diesen Traum wahr werden und bietet eine tolle berufliche Zukunft in Form einer erstklassigen Ausbildung in vier verschiedenen Fachrichtungen.

Anzeige
zVg HTL Waidhofen

Auf die drei Säulen 1. Allgemeinbildung, 2. Fachtheoretisches Wissen und 3. Fachpraktische Ausbildung stützt sich die schulische Ausbildung an der HTL Waidhofen. Im Bereich der Allgemeinbildung wird von den Pädagoginnen und Pädagogen vor allem darauf Wert gelegt, Gesamtzusammenhänge zu vermitteln, um fächerübergreifend denken zu lernen. Erarbeitet werden jene Kompetenzen, die im Rahmen der zentralen Reife- und Diplomprüfung am Ende des 5. Jahrganges abgeprüft werden.

zVg

Das fachtheoretische Wissen ist die Basis für das erfolgreiche Berufsleben der Technikerinnen und Techniker. Die vier Fachrichtungen konzentrieren sich auf ihre Schwerpunkte und bringen am Ende der Ausbildung kompetente Automatisierungstechniker, Elektrotechniker, Wirtschaftsingenieure und Mechatroniker hervor.

HTL Waidhofen

Viel Praxis als Rüstzeug für die Zukunft

Die fachpraktische Ausbildung beginnt bereits im ersten Jahrgang. In den verschiedenen Werkstätten erlernen die Schülerinnen und Schüler je nach Fachrichtung verschiedenste technische Grundfertigkeiten und moderne computerunterstützte Fertigungsmethoden. Ab dem 3. Jahrgang wird der Technikernachwuchs in verschiedensten Laboratorien, unter anderem in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, im Design, in der Photovoltaik oder im Programmieren von Robotern und Anlagen ausgebildet.

HTL Waidhofen

Fünf Jahre dauert die Ausbildung in den Höheren Abteilungen für Maschinenbau-Automatisierungstechnik, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieure-Maschinenbau, sie schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab. Die Fachschule für Mechatronik endet nach vier Jahren mit der Abschlussprüfung, danach kann ein zweijähriger Aufbaulehrgang für Mechatronik angehängt und ebenfalls die Matura abgelegt werden.

Die Technikerschmiede in Waidhofen verfügt über modernste Ausstattung.  |  HTL Waidhofen

 

Wahl für Absolventen: Beruf oder Studium

Nach absolvierter HTL-Ausbildung steht es den Absolventinnen und Absolventen frei, ob sie sofort ins Berufsleben einsteigen oder ein Studium an einer Universität oder an einer Fachhochschule beginnen möchten.

Für alle fußballbegeisterten Jungtechniker gibt es das AFW. Neben einer erstklassigen schulischen Ausbildung in der Höheren Abteilung für Wirtschaftsingenieure oder in der Fachschule für Mechatronik erhalten die jungen Fußballer eine sportliche Ausbildung mit täglichen Trainingseinheiten.

Die Schüler von heute sind die Chefs von morgen! Nach der HTL-Ausbildung warten attraktive und gut bezahlte Jobs  |  HTL Waidhofen

Bunt und vielfältig ist das Ausbildungsangebot an der HTL Waidhofen! Es ist für jeden und jede etwas dabei. Wer von einem spannenden Job und einer sicheren Zukunft träumt und sich außerdem für Technik aller Art begeistern kann, der ist an der HTL genau richtig und wird bald selbst sagen: „Technik bringt’s!“

HTL Waidhofen

Direktor Harald Rebhand: „Wissenswerte Informationen über die vier Abteilungen und das vielfältige Ausbildungsangebot an der HTL Waidhofen haben wir mit der NÖN auf 52 Seiten in unserem aktuellen HTL-Magazin zusammengefasst.“ Das HTL-Magazin liegt in der KW43 der NÖN bei und kann auch online als E-Paper durchgeblättert werden:

 

 

 

„Besuchen Sie uns an unseren Tagen der offenen Tür am Freitag, 25. Jänner 2019 von 13 bis 17 Uhr und am Samstag, 26. Jänner 2019, von 8.30 bis 12 Uhr!“, lädt der Direktor ein. www.htlwy.at

HTL Waidhofen