Die Tierklinik zieht um. Deutlich größer und moderner ist der neue Standort der Tierklinik. Das Team wird vergrößert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. August 2020 (00:01) – Anzeige
Die Leiterinnen der Tierklinik: Michaela Lehmann und Tanja Sander im neuen Wartebereich.
Philipp Hacker-Walton

In ihrer weißen Arbeitskleidung geht Michaela Lehmann an der Anmeldung vorbei, grüßt Kollegen in dem kleinen Behandlungszimmer und öffnet die nächste Tür. Eine schwarze Französische Bulldogge schlittert aufgeregt über den Boden, ein Stofftier im Maul. Dass Mia an den Hinterbeinen gelähmt war, merkt man kaum noch. Auf engstem Raum arbeiten viele Mitarbeiter emsig zwischen dicht aneinanderstehenden medizinischen Geräten.

Topmodern ist das neue Gebäude der Tierklinik am Civitas Nova-Gelände. Der Neubau ermöglicht fünf Ambulanzen und Platz für neue Behandlungsgeräte wie für die Computertomographie.
Philipp Hacker-Walton

  • Logobeschreibung

„Es ist kein Platz mehr, wir müssen raus“, sagt Michaela Lehmann, die die Tierklinik 2002 gegründet hat. Vor drei Jahren begannen sie und ihre Kollegin Tanja Sander mit der Planung, im Dezember 2019 startete der Bau. Kommenden September ist es so weit: Die Klinik zieht um, in einen mehr als doppelt so großen, komplett modern ausgestatteten Neubau von VARIO-HAUS auf dem Civitas Nova Gelände. Geplant war das wegen Platzmangel schon länger, Auslöser war dann die Anschaffung eines großen Geräts zur Computertomographie.

Mehr Mitarbeiter und mehr Platz

Rund 1.600 Besuche im Monat verzeichnet die Klinik derzeit. Auf den 600 Quadratmetern des neuen Standorts ist jetzt Platz für fünf Behandlungsräume statt wie bisher für zwei. Anstelle der dreizehn Einstellplätze gibt es im neuen Gebäude Platz für mindestens 45 tierische Gäste.

Aufgestockt werden soll auch die Zahl der Mitarbeiter. Derzeit sind es 22, vier neue Mitarbeiter, davon mindestens zwei Tierärzte und auch vier Lehrlinge sollen dazukommen. Für einige dieser Stellen werden noch Mitarbeiter gesucht. Die Behandlungsangebote der Klinik sind so breit wie die Schwerpunkteder Mitarbeiter: „Unsere Tierärzte dürfen mindestens 2 x im Jahr hochwertige Fortbildungen besuchen. Deshalb können wir ein breites Spektrum an Leistungen anbieten und sind immer auf dem neuesten Stand der Medizin", so Michaela Lehmann.

Die Tierklinik gibt es seit 2002, gegründet wurde sie damals unter dem Namen „Tierambulatorium“. Behandelt werden Klein- und Heimtiere, also Tiere wiez.B. Hunde, Katzen, Kaninchen, und Hamster. Mit dem 24 Stunden-Betrieb kam die Namensänderung zur „Tierklinik“. Seit 2014 teilte sich Lehmann dann die Leitung mit ihrer Kollegin Tanja Sander. Der neue Standort ist ein lang gewünschter Meilenstein für den Betrieb. Modern und in Blau und Weiß gehalten kann sich das Ergebnis sehen lassen.

„Hier ist Platz zum Durchatmen. Die neue Tierklinik ist für alle Beteiligten ein Gewinn.“ Michaela Lehmann, Leiterin der Tierklinik

Im Wartebereich überrascht ein 16 m langes Wandgemälde, das die Klinikleiterin Lehmann in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Christine Buchner gemalt hat. Einige Geräte und OP-Tische werden noch geliefert, sonst ist alles bereit für den Umzug. Neben sehr modernen Röntgen- und Ultraschallgeräten sowie der Möglichkeit der Computertomographie, mit der man z.B. Knochenerkrankungen oder Tumoren feststellen kann, ist auch das Angebot der Physiotheraphie neu.

Dafür wird es auch ein Unterwasserlaufband am neuen Standort geben. Ein großer Vorteil sind die zahlreichen Kundenparkplätze. Ein Hundespielplatz neben dem Gebäude und ein Auslauf sollen außerdem eine ganz neue Qualität ermöglichen. „Hier ist Platz zum Durchatmen. Die neue Tierklinik ist für alle Beteiligten ein Gewinn“, erzählt Lehmann. Am meisten freue ich mich auf die Ruhe in den einzelnen Ambulanzen.“ Ungestörtes Arbeiten war durch die Raumaufteilung im alten Gebäude schwer.

Der neue Betrieb soll Anfang September starten. Am Areal der alten Tierklinik errichtet die Neue Eisenstädter Gemeinnützige Bau-, Wohn- und SiedlungsgesmbH einen modernen Wohntraum mit 24 Wohnungen in Niedrigenergiebauweise. Die 2- bis 4-Zimmer Wohnungen verfügen über Balkon, Loggia, Eigengärten oder Dachterrasse.

  • Logobeschreibung