Fahrzeugbergung auf S5 bei Fels mitten in der Nacht

Erstellt am 13. Januar 2022 | 15:00
Lesezeit: 2 Min
Am Dienstag in den späten Abendstunden stießen auf der S5 bei der Abfahrt Fels zwei Pkw zusammen und blieben schwer beschädigt auf dem ersten Fahrstreifen liegen.

"Wrackteile und Glassplitter waren auf einer großen Fläche über die ganze Schnellstraße verteilt. Die Insassen waren augenscheinlich alle unverletzt", berichtet die FF Utzenlaa, die um 22.45 Uhr zur Bergung alarmiert worden war. 

Die Freiwillige Feuerwehr Grafenwörth musste dabei mit dem Bergeplateau unterstützen.  

Nach Abtransport der Pkw reinigte die Asfinag-Autobahnmeisterei Jettsdorf die Fahrstreifen mit einer Kehrmaschine.

Erst um halb eins in der Früh konnten die Feuerwehrkräfte wieder einrücken.