Seifenkisten-Speed liegt in der Familie. Ein Höhepunkt war der 30. Seifenkisten Grand Prix. Die Kinder der Sieger von 1989 stiegen heuer aufs Podest.

Von Gabi Gröbl. Erstellt am 15. Juni 2019 (03:55)
Gröbl
Das Organisationsteam und die ersten Sieger mit Herbert Obermaißer, Franz Krippl, Johann Höfinger, Stefan Obermaißer, Rennleiter Markus Altmann, Sandra und Michael Bichler sowie Oliver Schreiner.

Rennfieber bestimmte traditionell den letzten Festtag. Nach dem Fire Club, Livemusik und Tombola startete der Jubiläums Grand Prix. Die FF Ollern verzeichnete 89 Kinder, die sich mit den Seifenkisten die Tullnerstraße hinunter wagten.

Vor 30 Jahren wurde der erste Seifenkisten Grand Prix in Ollern auf der Riederbergstraße ausgetragen. Damals gingen Stefan Obermaißer als Erster, Michael Bichler als Zweiter und Sandra Birnecker (heute Bichler) als Dritte über die Ziellinie. Obermaißer ist nun Kommandant der FF Ollern, Michael Bichler ist Kommandant der FF Ried, und Sandra Bichler ist mit Michael Bichler verheiratet. Zur Jubiläumsfeier siegten die Kinder der Beiden, Fabian und Leonie, mit Bestzeiten im Eigenbaukistl, das auch schon Geschichte geschrieben hat. Der Flitzer ist seit 22 Jahren auf der Piste und für zahlreiche Rennerfolge verantwortlich.

Alle Kinder bekamen Preise, auch das Organisationsteam, das für Spaß und einen reibungslosen Ablauf sorgte, wurde mit einem Pokal geehrt.