Caritas: Not wohnt bei dir im Ort – Hilfe auch. Die Caritas Haussammlung ist auch konkrete Hilfe für Menschen in Not im Bezirk Tulln.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Juli 2020 (16:35)
Lea Hofer-Wecer (Caritas Kompetenzstelle Demenz), Bezirkshauptmann Andreas Riemer und Christa Herzberger (Pfarrcaritas) rühren die Werbetrommel für die Caritas Haussammlung 2020.
Caritas/Karl Lahmer

Die Caritas Haussammlung von Haus zu Haus kann in ihrer gewohnten Form in diesem Jahr Corona-bedingt nicht stattfinden. Statt dem Haussammler kommt ein Brief mit Erlagschein in alle Haushalte, um Geld für Menschen in Not in Niederösterreich zu sammeln.

„Aus Spenden der Caritas Haussammlung können wir Menschen, die in Not geraten sind, unterstützen. Gerade in dieser herausfordernden Zeit ist das ein schönes und wichtiges Zeichen, dass es in Niederösterreich einen starken Zusammenhalt gibt“, so Christa Herzberger von der Pfarrcaritas.

Das passende Motto der Caritas Haussammlung 2020: Die Not wohnt bei dir im Ort – die Hilfe auch. Auch Tullns Bezirkshauptmann Andreas Riemer unterstützt die Caritas Haussammlung und hofft, dass die Menschen, die heuer helfen können, auch per Onlinebanking spenden.

Die Spenden werden für Sozialberatung und Nothilfe, Lebensmittel in den Sozialmärkten, Beratung Angehöriger von Demenzerkrankten oder Lernbegleitung in den Lerncafés, den mobilen Hospizdienst, Mutter-Kind-Haus oder auch das Projekt „Kinder psychisch kranker Eltern“ verwendet.