Neue künstlerische Leiterin für Schubertiaden in Atzenbrugg

Erstellt am 11. Juni 2022 | 05:53
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8379674_tul23_27_atz_ankschubertiaden_noraschoe.jpg
Helena Dearing übernimmt die künstlerische Leitung in Atzenbrugg.
Foto: Nora Schoeller
Helena Dearing gestaltet die zehnte Konzertsaison am Schubertschloss.

Auf Ersuchen der Gemeindeführung wird Sängerin Helena Dearing heuer die 10. Saison der Schubertiaden des Komitees zur Förderung der Schubert-Gedenkstätte in Schloss Atzenbrugg leiten.

„Diese Entscheidung wird das künstlerische Niveau der Atzenbrugger Schubertiaden wesentlich aufwerten“, ist Bürgermeisterin Beate Jilch überzeugt und Schloss-Geschäftsführerin Edith Mandl dankt Dearing für ihr ehrenamtliches Engagement für die Schubertgedenkstätte in Atzenbrugg.

In der Tradition der Zeit von Franz Schubert, möchte Dearing auch zukünftig die Schubertiaden auf Schloss Atzenbrugg gestalten, wobei ihr die Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung des Landes besonders am Herzen liegt.

Im Frühling stehen zwei Schubertiaden auf dem Programm. Am Samstag, 18. Juni, 15 Uhr, singt Tenor Daniel Johannsen, begleitet am Klavier von Andreas Fröschl, ausgewählte Lieder von Franz Schubert und Robert Schumann. Am Samstag, 25. Juni, 15 Uhr, singt im Schubertsaal Bariton Klemens Sander Werke von Franz Schubert, begleitet am Klavier von Paul Gulda und Lesung Chris Pichler.

Kartenreservierungen: Telefon 02275 5234 oder E-Mail: gemeinde@atzenbrugg.gv.at.