Romer Labs: Das Mini Silicon Valley in Tulln. Romer Labs, führender Anbieter diagnostischer Lösungen für Lebens- und Futtermittelindustrie, eröffnete Standort in Tulln.

Von Thomas Peischl. Erstellt am 14. Dezember 2018 (04:17)
Peischl
Schnitten die Romer Labs Torte an: Jan Vanbrabant, Eva Wanzenböck, Erich Erber, Petra Bohuslav und Peter Eisenschenk.

Warum Tulln und nicht Singapur? „Weil hier die Zusammenarbeit mit der Forschung möglich, die Stadtgemeinde sehr bemüht und Tulln für mich ein Mini Silicon Valley ist“, fasste Erich Erber, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der gleichnamigen Gruppe zusammen. Darum sitzt der nagelneue Standort des Tochterunternehmens Romer Labs unmittelbar neben dem Campus Tulln. „Auf eigenem Boden, damit wir nicht mehr die teuren Preise der ecoplus zahlen müssen“, wie Erber schmunzelnd nachsetzte. Einen Wunsch an die Bunderegierung hatte er auch parat, nämlich: „Internationalität und nicht Orbanität!“

Begeistert vom neuen Unternehmensgebäude zeigte sich Landesrätin Petra Bohuslav: „Die Architektur eines Standorts hat ja auch immer mit der Unternehmenskultur zu tun. Hier kann man klar die Dynamik und den Unternehmensgeist ablesen.“

Die Erber Group investierte in den Standort „einen zweistelligen Millionen Euro-Betrag“.